oekostrom eröffnet weiteren EMAS-begutachteten Windpark

Wien (OTS) - Einmal mehr festigt die oekostrom AG ihre Pionierposition im Bereich der Erneuerbaren. Nach den beiden Windparks in Parndorf, die die ersten EMAS- begutachteten und nach ISO 14001 durch den TÜV AUSTRIA zertifizierten Standorte Österreichs sind, geht nun der dritte zertifizierte oekostrom-Windpark in Kittsee ans Netz. Am 8. September 2012 feiert das oekostrom-Team gemeinsam mit den Projektbeteiligten, burgenländischen Landespolitikern, politischen Vertretern und Bürgern der Gemeinde Kittsee sowie mit Kunden, Aktionären und Partnern des Unternehmens die Eröffnung dieses richtungsweisenden Projektes.

Zwei VESTAS V100-Anlagen mit 100 Meter Rotordurchmesser und 100 Meter Nabenhöhe werden jährlich rund 10 Mio. kWh Strom produzieren. 13 Anlagen in den beiden - österreichweit derzeit einzigen -EMAS-begutachteten Windparks auf der Parndorfer Platte im Burgenland sowie ein Windrad in der Wiener Freudenau liefern schon jetzt sauberen Strom für rund 14.000 Haushalte. "Mit dem Bau der beiden Anlagen im oekostrom-Windpark Kittsee können weitere 4.000 Haushalte mit Windenergie made in Austria versorgt werden", zeigt sich oekostrom-Vorstand Karl Wolfgang Stanzel erfreut.

Ein Drittel des heimischen Ökostroms stammt bereits aus Windkraft Das Burgenland hat beste Voraussetzungen für die Windkraft. Knapp die Hälfte des anerkannten Windkraftvolumens Österreichs befindet sich in diesem Bundesland. "Zusammen mit Niederösterreich gibt es im Burgenland auch das größte Potenzial für weitere Anlagen", sagt Martin Graf, Vorstand der E-Control. Die Regulierungsbehörde sorgt beim Bau von Windkraftanlagen für die entsprechenden Rahmenbedingungen. Stromerzeugung aus Windkraft hat in Österreich über die Jahre stark an Bedeutung gewonnen. Rund ein Drittel des gesamten heimischen Ökostroms stammt bereits aus der Windenergie.

Eine naturverträgliche Bauweise werde bei der Errichtung von Windkraftanlagen immer wichtiger. "Der Windpark in Kittsee ist ein gutes Beispiel für den bewussten Umgang mit der Natur", betont Graf. Biodiversität und Nachhaltigkeitsaspekte im Bereich Stromproduktion "Dass die oekostrom-Windparks die ersten in Österreich sind, die nach EMAS begutachtet und nach ISO 14001 zertifiziert wurden, zeigt einmal mehr die Pionierstellung unseres Unternehmens", so Stanzel weiter. Im Rahmen der EMAS-Begutachtung der oekostrom-Windparks wurde besonderes Augenmerk auf die Themen biologische Vielfalt, minimaler Flächenverbrauch der Anlagen und Emissionen im Betrieb gelegt.

Die oekostrom AG und ihre Tochterunternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, durch ihre Geschäftstätigkeit die negativen Auswirkungen der Klimaerwärmung - unter anderem auf die Biodiversität - langfristig zu vermindern. So haben die oekostrom AG und ihre Tochter oekostrom Produktions GmbH keine Kraftwerke, die in Schutzgebieten wie Nationalparks, Landschaftsschutz-gebieten oder Natura 2000 Gebieten stehen oder Naturdenkmäler beeinträchtigen.
Die wesentlichen Auswirkungen der erneuerbaren Energieproduktionsanlagen werden in Umweltverträglichkeitsprüfungen oder naturschutzrechtlichen Genehmigungen erörtert. Bei Windkraftwerken sind dies zum Beispiel ein möglicher Habitatverlust oder der Anstieg der Mortalität von Vogelarten, die durch richtige Platzierung der Anlagen gering gehalten werden können.

oekostrom und EMAS

Als Österreichs führender Full-Service-Energiedienstleister und Pionier im Bereich der Stromgewinnung aus erneuerbaren Energiequellen hat oekostrom den Stakeholdern gegenüber eine besondere Verantwortung. Die EMAS-Validierung ist als freiwilliges Instrument für eine nachhaltige Entwicklung in der Wirtschaft das geeignete Werkzeug, um eine Einhaltung der Umweltpolitik, den verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen, Mensch und Umwelt, die Erhöhung der Rechtssicherheit und eine verbesserte Betriebsorganisation zu garantieren und das Umweltmanagementsystem laufend zu verbessern.

Unser Name ist Programm

Die oekostrom AG ist Österreichs führender Full-Service-Energiedienstleister und Pionier im Bereich der Stromgewinnung aus erneuerbaren Energiequellen. Das Unternehmen ist als Beteiligungsgesellschaft im Eigentum von rund 2.000 Aktionären Österreichs erster umfassender und ganzheitlicher Anbieter von ökologischen Dienstleistungen. Mit dem Ziel, die zukunftsfähige Energiewirtschaft wesentlich zu gestalten, ist die oekostrom AG in drei Geschäftsfeldern aktiv: das Unternehmen errichtet und betreibt Windparks und Photovoltaik-Anlagen, um eine langfristig saubere Stromerzeugung zu sichern. Es wird auch in Energieeffizienz und Energieeinsparung investiert, indem größere Gebäude und Anlagen der Kunden modernisiert und Einsparungen bei Energie, Wasser, Wartungs-und Betriebskosten umgesetzt werden. Darüber hinaus versorgt oekostrom Haushalte und Unternehmen österreichweit mit "grünem" Strom und forciert so den Ausbau der "neuen erneuerbaren Energiequellen" Wind, Sonne, Biomasse und Kleinwasserkraft. Alle Produkte und Dienstleistungen der oekostrom AG sind aktive Beiträge zu Klima- und Umweltschutz und erhöhen die Unabhängigkeit von fossilen und nuklearen Energieträgern.

Alle Informationen zur Veranstaltung auf
www.oekostrom.at/kittsee

Rückfragen & Kontakt:

DI Gudrun Stöger
PR & Kommunikation
Mobil: 0676-75 45 995
gudrun.stoeger@oekostrom.at
www.oekostrom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEK0001