AVISO: PK Baby an Bord. Mutter über Bord?-Umgang mit krisenhafter Schwangerschaft und Geburt

Wien (OTS) - Schwangerschaft und Geburt bedeuten für Frauen und Paare eine essentielle Lebensumstellung. Nicht immer befinden sich die Betroffenen "guter Hoffnung", sondern haben ambivalente Gefühle, widersprüchliche Gedanken, spüren Unsicherheit oder Ängste. 15 bis 20 Prozent der schwangeren Frauen erleben psychosoziale Krisen und entwickeln Depressionen. Die Prävention und Behandlung einer Depression ist nicht nur für die Frau und ihren Partner relevant, sondern auch Voraussetzung für den gesunden Start ihres Babys. Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely und die Wiener Frauengesundheitsbeauftragte Beate Wimmer-Puchinger zeigen aktuelle Entwicklungen und Hilfestellungen für schwangere Frauen und junge Eltern auf. Die Pressekonferenz findet im Vorfeld der Fachkonferenz "Baby an Bord. Mutter über Bord?" statt, die am 17.9.2012 im Rathaus tagt.

Ihre Gesprächspartnerinnen sind:
Sonja Wehsely, Stadträtin für Gesundheit und Soziales
Beate Wimmer-Puchinger, Wiener Frauengesundheitsbeauftragte

AVISO: PK Baby an Bord. Mutter über Bord?-Umgang mit krisenhafter
Schwangerschaft und Geburt


Datum: 10.9.2012, um 10:00 Uhr

Ort:
Wiener Rathaus Steinsaal 2
Wiener Rathaus, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Johann Baumgartner
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000 81238
Mobil: 0676 8118 69549
Email: johann.baumgartner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010