Mailath: Förderschiene für Jugendliche wird aufgestockt

Cash for Culture erreichte bisher über 300 Jugendliche

Wien (OTS) - "Wiens Kulturförderschiene für Jugendliche "Cash for Culture" wird äußerst gut angenommen und wurde nun von Basis.Kultur.Wien um weitere 20.000 Euro im heurigen Jahr erhöht", freut sich Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Das Programm "Cash for Culture" fördert Jugendliche zwischen 13 und 23 Jahren bei der Umsetzung ihres Kulturprojekts. Voraussetzung: Der öffentliche Auftritt als Höhepunkt des Projekts.

"Bisher konnten über 300 Jugendliche ihre kreativen Vorhaben umsetzen. Dabei werden sie von Coaches, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Einrichtungen der Gemeinwesen- und Jugendarbeit, begleitet, die bei der Umsetzung helfen. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die unbürokratische Finanzierung von bis zu 1.000 Euro", so Mailath.

2008 von Kulturstadtrat Mailath-Pokorny ins Leben gerufen, zeichnet Basis.Kultur.Wien als Programmträger für die Abwicklung verantwortlich. Zahlreiche Projekte sind bezirksübergreifend und sprechen vor allem auch junge Frauen mit Migrationshintergrund an.

www.cashforculture.at

Rückfragen & Kontakt:

Daniel Benyes
Mediensprecher des Stadtrates für Kultur und Wissenschaft
Friedrich Schmidt-Platz 5, 1082 Wien
Tel.: 01/4000 81192
daniel.benyes@wien.gv.at

http://www.mailath.at
www.facebook.com/andi.mailath

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007