Neu Marx: Wüstenrot kauft Labor- und Bürohaus Marxbox

Erfolgreicher Standort mit den Nutzungsschwerpunkten Medien, Forschung und Technologie in Wien Landstraße

Wien (OTS) - Der Medien-, Forschungs- und Technologiestandort Neu Marx in Wien Landstraße erfreut sich großer Nachfrage: Kurz nach der Fertigstellung hat nun die Wüstenrot Versicherungs-AG das von der Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft (WSE) und der privaten S+B Gruppe entwickelte Labor- und Bürogebäude Marxbox gekauft. Der Einstieg dieses renommierten Investors zeugt von der Qualität des Gesamtstandorts und des Projekts. Und: Die Marxbox ist erneut ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen einem Unternehmen der Stadt Wien und privaten Investoren und Partnern.

Die im heurigen Frühjahr fertiggestellte Immobilie wurde im Sommer als erstes Laborgebäude Österreichs vom U.S. Green Building Council mit dem LEED-Zertifikat in Gold (Leadership in Energy and Environmental Design) ausgezeichnet. Auf insgesamt rund 11.700 Quadratmeter vermietbarer Fläche bietet die Marxbox flexible Raumhöhen für Büro- und Labornutzung und gleichzeitig höchste Energieeffizienz. Das Haus ist schon jetzt zu rund 70 Prozent an renommierte nationale und internationele Forschungsunternehmen und -institutionen vermietet. Unter anderem sind die Lehrgänge für molekulare Biotechnologie der Fachhochschule Campus Wien und die Vienna School of Clinical Research in der Marxbox ansässig. Jüngster Neuzugang ist ein vielversprechendes Start-up-Unternehmen, das auf die Entwicklung einer neuen Generation von Impfstoffen setzt. Weitere Vermietungen stehen kurz vor der Finalisierung.

"Wir freuen uns, mit der Wüstenrot Versicherungs-AG einen höchst angesehenen österreichischen Investor gefunden zu haben, der die Qualität und die Zukunftschancen des Standorts und des Projekts Marxbox ebenso erkannt hat wie die bereits zahlreich hier eingemieteten Unternehmen", sagt Monika Freiberger, Geschäftsführerin der WSE, einem Unternehmen der Wien Holding. Insgesamt sind in Neu Marx bereits mehr als 70 Unternehmen mit über 6.000 Mitarbeitern tätig. "Die Marxbox wurde bewusst qualitativ hochwertig gebaut - und das an einem Standort, der künftig eine große Rolle in Wien spielen wird. Es ist sehr erfreulich, dass diese Philosophie auch bei einem Investor wie Wüstenrot positiv ankommt", freut sich der Vorstand der S+B Gruppe, Reinhard Schertler.

"Wir haben mit der Marxbox eine Immobilie übernommen, die unseren Anspruch im Sinne nachhaltiger und hochwertiger Investments bestens erfüllt und unser Immobilien-Portfolio optimal ergänzt. Die Marxbox überzeugt durch flexible und effiziente Nutzbarkeit, Energieeffizienz auf modernstem Stand und eine hervorragende Mieterstruktur", sagt Franz Meingast, Vorstandsdirektor der Wüstenrot Gruppe. Wüstenrot gilt als Pionier des Bausparens in Österreich. Mit der Gründung der Wüstenrot Versicherungs-AG im Jahr 1976 wurde die Basis für den heutigen Kompositversicherer gelegt. Mit maßgeschneiderten Lösungen rund ums Wohnen, die private Vorsorge, die Absicherung geschaffener Werte oder den Aufbau von Vermögen gilt Wüstenrot heute als starker Partner in allen Lebensphasen. Die Entwicklung und Verwaltung solider und nachhaltiger Immobilieninvestments ist heute wesentlicher Bestandteil der Unternehmensgruppe.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Scalet
Wiener Stadtentwicklungsgesellschaft WSE
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 720 30 50-12
Mobil: 0676 317 94 51
E-Mail: mario.scalet@wse.at

Reinhard Schertler
S+B Gruppe AG
Vorstand
Telefon: 01 713 06 50 33
E-Mail: reinhard.schertler@sb-gruppe.at
www.sb-gruppe.at

Nina Tamerl
Wüstenrot Gruppe
Leitung Marketing
Telefon: 05 7070100-715
E-Mail: nina.tamerl@wuestenrot.at
www.wuestenrot.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017