Ungeklärte Frauenmorde in Österreich: Identifizierung zweier Leichen

Ermittlungsfortschritt im Zusammenhang mit ungeklärten Frauenmorden in der Steiermark und Kärnten

Wien (OTS) - Wie berichtet wurden am 09. Jänner 2005 am Autobahnkreuz A2/A9 in der Steiermark und am 04. Oktober 2008 in Völkermarkt/Kärnten zwei bislang unbekannte Frauenleichen aufgefunden. Die Leichen wurden vom Täter bzw. von den Tätern angezündet, weshalb eine Identifizierung besonders schwer war.
Nun kann aufgrund von Körpermerkmalen und Rekonstruktionen mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass es sich bei der 2005 gefundenen Leiche um Olha T. (23) aus der Ukraine und bei der 2008 gefundenen Leiche um Anna T. (49) aus Italien handelt. Die Ergebnisse der DNA-Untersuchungen stehen noch aus.
Die Ermittlungen in diesen Fällen werden durch das Bundeskriminalamt (.BK) gesteuert und erfolgen in enger Zusammenarbeit mit den Verbindungsbeamten des Bundesministeriums für Inneres (BM.I) in den betroffenen Ländern und den jeweiligen Landeskriminalämtern.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskriminalamt
Mario Hejl, BSc
Pressesprecher
Tel.: +43(0)664 614 37 44
mario.hejl@bmi.gv.at
www.bundeskriminalamt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUK0001