InnoTrans 2012: Kapsch präsentiert Lösungen für mehr Sicherheit und Effizienz im internationalen Bahnverkehr

Wien/Berlin (OTS) - Kapsch CarrierCom, führender Anbieter von GSM-R Lösungen (Global System for Mobile Communications - Railway), präsentiert von 18. bis 21. September 2012 auf der InnoTrans in Berlin ein breites Lösungsportfolio für die Bahnkommunikation und nutzt die Fachmesse, um Themen wie die Weiterentwicklung bzw. Standardisierung von GSM-R in Richtung IP-Kommunikation voranzutreiben.

Basierend auf GSM-R werden in den nächsten Jahren neue Anwendungen entstehen, die sowohl Logistikprozesse der Bahnbetreiber und die sichere Kommunikation zwischen Bahngesellschaften unterstützen, als auch deren Kunden zu Gute kommen. Im Bereich der Bahnkommunikation wird ERTMS (European Rail Traffic Management System) das Hauptthema auf der InnoTrans 2012 sein. Dieses standardisierte System wird künftig das Management und die Steuerung des Zugverkehrs auf den transeuropäischen Netzen ermöglichen.

70.000 Bahnkilometer mit GSM-R

"Wir haben weltweit bereits mehr als 70.000 Bahnkilometer mit GSM-R Lösungen ausgestattet. Im Vorjahr konnten wir unseren ersten Kunden in Afrika gewinnen. So haben wir in Algerien mittlerweile 1.000 Kilometer in komplexem Terrain mit unserem Zugfunk versorgt." Für Dr. Kari Kapsch, CEO Kapsch CarrierCom, ist das die Grundlage für eine Weiterentwicklung in zwei Richtungen: "Zum einen wollen wir mehr Bahnkilometer mit GSM-R ausstatten, zum anderen die Services und Produkte für Bahnbetreiber und -kunden weiterentwickeln. Bei der InnoTrans 2012 geht es uns darum, diese Lösung im Gesamtkontext darzustellen und Highlights zu präsentieren und zu diskutieren."

Die Zukunft der Bahnkommunikation

Wichtige Themen für Kapsch sind die nachhaltige Weiterentwicklung von GSM-R in Richtung IP sowie Kooperationen, um den Einsatz von GPRS in der Bahnkommunikation voranzutreiben. Das Unternehmen nützt zudem die Gelegenheit, auf der Messe neue Produktentwicklungen im Access- und Corebereich vorzustellen, die sowohl IP-fähig als auch "future-ready" sind. Ein zweiter Schwerpunkt liegt bei Applikationen, die die Nutzungsmöglichkeiten des bestehenden GSM-R Netzwerkes erweitern und zur Sicherheit des Personals und der Passagiere sowie zur Kostensenkung beitragen. Weiters will Kapsch bei der InnoTrans 2012 seine End-to-End Services und Leistungen als One stop shop thematisieren. Hier hat das Unternehmen eine breite Palette von Angeboten, die von Bahnkommunikation auf Hochgeschwindigkeitsstrecken, Integrations- und Interoperabilitätsservices auf kundenspezifischen GSM-R Architekturen bis zu maßgeschneiderten Trainingsangeboten für Bahnbetreiber und Industriepartner reichen.

Umfassende Lösungskompetenz

Kapsch hat sich in den vergangenen Jahren als Partner für Bahngesellschaften etabliert, der die Betreiber umfassend und auf dem neuesten Stand der Technik unterstützt. So entschied sich etwa die Deutsche Bahn bei der Modernisierung ihrer GSM-R "Core" Netztechnologie für Kapsch. Bis Mitte 2014 wird das weltweit größte GSM-R Netzwerk auf die neue 3GPP Release 4-Technologie umgestellt sein. Für den irischen Bahnbetreiber Iarnród Éireann - Irish Rail (IÉ) führt Kapsch ein digitales Zugfunksystem in der Region Dublin Area Rapid Transit ein. Der Auftrag beinhaltet die GSM-R Modernisierung der Bahn mit der innovativen 3GPP Release 4 Voice Core Netzwerkarchitektur auf einer Pilotstrecke von 48 km, die Gesamtstrecke beträgt 2000 km. In Spanien hat Kapsch die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke in der Region Galizien mit der neuesten Zugsicherheits- und Funktechnologie ausgestattet. Obwohl es sich um eine sehr gebirgige Gegend handelt und auf der Strecke viele Tunnel sind, konnte das Projekt in weniger als einem Jahr umgesetzt werden. Die Gesamtlösung, bestehend aus dem kompletten GSM-R System und dem "Base Station Subsystem" (BSS), trug zur Verringerung der Fahrzeit zwischen Orense und Santiago von 90 auf 38 Minuten bei. Auch die polnische Eisenbahn-Infrastrukturgesellschaft PKP/PLK wählte Kapsch CarrierCom als Partner für ihr erstes Pilotprojekt im Bereich GSM-R aus. So errichtet der führende Systemintegrator GSM-R Basisstationen auf einem 84 km langen Eisenbahnabschnitt sowie zusätzliches Equipment für die Datenübermittlung. Das Auftragsvolumen belief sich auf rund 11 Mio. Euro bzw. 44,2 Mio. polnische Zloty.

Kapsch CarrierCom s.r.o. zu Gast beim Messestand der SZDC

Kapsch CarrierCom s.r.o., tschechische Tochtergesellschaft von Kapsch CarrierCom, informiert am Messestand des tschechischen Infrastrukturbetreibers SZDC über aktuelle Projekte im Bereich des GSM-R-Digitalfunks in Tschechien. Derzeit setzt Kapsch CarrierCom s.r.o. die komplette GSM-R Ausstattung der Bahnstrecken Ostrava -st. hr. SR und Prerov - C. Trebová um. Diese End-to-End-Solution umfasst neben der GSM-R-Technologie auch sämtliche Infrastruktur-und Planungsleistungen samt einem intelligenten Wartungssystem, den "GSM-R Smart Houses".

InnoTrans 2012: Vier Tage, 2.400 Aussteller aus 47 Ländern

Die InnoTrans in Berlin zählt zu den wichtigsten internationalen Fachmessen für Verkehrstechnik. Sie findet heuer von 18. bis 21. September 2012 statt. Kapsch CarrierCom wird dort in Halle 6.1, Stand 122 vertreten sein, das tschechische Tochterunternehmen Kapsch CarrierCom s.r.o. in Halle 9, Stand 215.

Kapsch CarrierCom ist ein global tätiger Lieferant und unabhängiger Systemintegrator für Telekommunikationslösungen für Bahngesellschaften und Provider von Access-, Core und Transmission-Netzen. In acht F&E Zentren in Europa und Asien entwickelt Kapsch CarrierCom Applikationen und Services für Netze der nächsten Generation und innovative OSS/BSS Lösungen. Zusätzlich deckt Kapsch CarrierCom alle Bereiche ab: von der Beratung, dem Design und der Produktentwicklung, der Installation und Integration, bis hin zur Wartung und dem Betrieb kompletter Netze.

70.000 Bahnkilometer, die mit GSM-R Lösungen von Kapsch CarrierCom ausgestattet wurden, machen das Unternehmen zum international anerkannten Spezialisten und starken Partner für Bahngesellschaften wie die Französische Bahn RFF, die Deutsche Bahn DB und Network Rail in Großbritannien. Zu Kapsch CarrierCom's Kunden im Bereich der Telekombetreiber zählen, unter anderen, die Unternehmen der Telekom Austria Group, eircom in Irland und Chunghwa Telecom in Taiwan. Kapsch CarrierCom - ein Unternehmen der Kapsch Group - hat seinen Firmensitz in Wien.

Für weitere Informationen: www.kapsch.net und www.kapschcarrier.com

Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katharina Riedl
Unternehmenssprecherin
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 1705
E-Mail: katharina.riedl@kapsch.net

Mag. Sabina Berloffa
Vice President Marketing and Communications
Kapsch CarrierCom AG
Am Europlatz 5, 1120 Wien, Österreich
Tel.: +43 50811 3510
E-Mail: sabina.berloffa@kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001