Bezirksmuseum 20 verlängert Schnellbahn-Ausstellung

Wien (OTS) - Umfassende Renovierungsarbeiten im Bezirksmuseum Brigittenau (20., Dresdner Straße 79) sind abgeschlossen. Nun ist die Dauer-Ausstellung über die Geschichte des 20. Bezirkes wieder zu sehen. Darüber hinaus wurde die im Jänner eröffnete Sonder-Ausstellung "50 Jahre S-Bahn in Wien" verlängert. Die Schau gibt Auskunft über die Eröffnung der Schnellbahn in Wien im Jahre 1962 und beschreibt die weiteren Entwicklungen bis in die Gegenwart. Der Streckenabschnitt in der Brigittenau steht im Mittelpunkt der aus Bildmaterial, Textbeiträgen und vielen anderen Exponaten, darunter eine Kleinbahnanlage, bestehenden Rückschau. Die S-Bahn-Dokumentation ist noch bis Sonntag, 25. November, zu besichtigen. Jeweils am Donnerstag (17.00 Uhr bis 19.00 Uhr) sowie am Sonntag (10.00 Uhr bis 12.00 Uhr) ist das Museum offen. Der Eintritt ist kostenlos. Auskunft: Telefon 330 50 68 (fallweise Anrufbeantworter).

Für die zweite Jahreshälfte plant das ehrenamtlich arbeitende Bezirkshistoriker-Team (Leitung: Adelheid Schwab) vielfältige Veranstaltungen. Von einer Foto-Schau zum Thema "Kellergassen" und einem Operetten-Konzert bis zu einem Abend mit dem "Ersten Wiener Jazz-Kabarett" und einer Buch-Vorstellung ("Das gibt es nur in Wien") reichen die Aktivitäten der Museumsleute. Nähere Informationen holen Interessierte via E-Mail ein, die Adresse lautet bm1200@bezirksmuseum.at. Eine detaillierte Programm-Übersicht, eine bezirksgeschichtliche "Zeit-Tafel" und eine Foto-Galerie veröffentlicht das Museum im Internet: www.bezirksmuseum.at (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004