Inter- und multidisziplinäre Radiologie im Fokus - OERG 2012 Kongress in Graz

Graz (OTS) - Mit dem Kongress der Österreichischen Röntgengesellschaft, vom 13.-15. September in Graz, findet 2012 ein eigenständiges nationales Treffen der österreichischen Radiologen statt. Getreu dem Kongressmotto "Inter- und multidisziplinäre Radiologie - zukunftsweisende Trends" wird im Grazer MUMUTH (Haus für Musik- und Musiktheater) ein kompaktes und vielseitiges Programm angeboten.

"Die moderne Bildgebung ist heute aus vielen Bereichen der Medizin nicht mehr wegzudenken und somit wird auch die multidisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen ein immer größeres Thema in der Radiologie", erklärt Kongresspräsidentin Prof.in Reingard Aigner das Motto, des in Graz stattfindenden Kongresses.

Auch die immer weiter fortschreitenden Entwicklungen auf dem Gebiet der interventionellen Radiologie, welche mit ihren oft minimal-invasiven Vorgehensweisen große Erleichterungen für die Patienten bringt, intensivieren die Schnittpunkte mit anderen medizinischen Disziplinen.

Einen großen Programmschwerpunkt nehmen in Graz die großes Potential versprechenden Methoden des Hybrid Imaging und der personalisierten Therapie ein. Unter Hybrid Imaging versteht man die Kombination zweier Methoden, die Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugen, in einem einzigen Gerät. In der Regel handelt es sich dabei um eine radiologische und eine nuklearmedizinische Methode, welche einander hinsichtlich der Information, die sie über krankhafte Veränderungen liefern, ergänzen.

Das Konzept der personalisierten Therapie beschreibt einen individuellen Zugang zu jedem Patienten, welcher in der Radiologie unter dem Einsatz sogenannter Biomarker erfolgt, auf Grund deren Aussagefähigkeit maßgeschneiderte Behandlungen möglich sind.

Ein großes Anliegen ist der Österreichischen Röntgengesellschaft seit je her die bestmögliche Ausbildung und Förderung angehender und junger Mediziner, was sich im Rahmen des Programms "Fit für den Facharzt" widerspiegelt.

Neben den über 15 Vorträgen - gehalten von renommierten österreichischen Radiologen - finden Jungmediziner hier auch die Gelegenheit Fragen direkt an die Experten zu stellen und sich so optimal auf ihren Werdegang als Facharzt vorzubereiten.

Auf der Industrieausstellung des OERG 2012 im Mumuth, das zu den modernsten Tagungsstätten Österreichs zählt, werden von über 15 namhaften Ausstellern die neuesten Innovationen und Geräte aus dem Bereich der Radiologie präsentiert.

Der Eröffnungsvortrag am OERG 2012 wird von Rektor Univ. Prof. Dr. Josef Smolle gehalten, der in seinem Vortrag einen Konnex zwischen Musik und Radiologie anhand der Datenverarbeitung nach dem Beispiel des "accoustic morphing" herstellt.

Der OERG 2012 ist die Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Radiologie (ÖRG), welche über 900 Radiologen vertritt. Der OERG 2012 findet von 13.-15. September im MUMUTH in Graz statt.

Rückfragen & Kontakt:

David Zizka
OERG - Presse
Neutorgasse 9/2A 1010 Wien
Tel.: +43-1-533 40 64-0 | Fax: +43-1-533 40 64-441
presse@oerg.at | www.oerg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECR0001