AMOUR - österreichischer Kandidat für den Auslandsoscar

Jury entscheidet sich für Film von Michael Haneke

Wien (OTS/PWK585) - Die österreichische Jury für den
Auslandsoscar hat den Kandidaten für die Nominierungen der Oscars für Best Foreign Language Film bei den 85. Academy Awards am 24. Februar 2013 ausgewählt:
AMOUR von Michael Haneke. Am 3. September 2012 trat die vom FAMA (Fachverband der Film- und Musikindustrie) einberufene Jury für den Auslandsoscar zusammen, um über den österreichischen Kandidaten für die Nominierungen für den Best Foreign Language Film bei den 85. Academy Awards am 24. Februar 2013 zu entscheiden.

Die aus Vertretern der Filmwirtschaft und der Filmschaffenden und der Austrian Film Commission AFC bestehende Jury hatte in einem besonders starken Filmjahr ihre Entscheidung zu treffen. 2012 ist ein Jahr mit einer sehr breiten Präsenz des österreichischen Filmschaffens bei allen großen internationalen Festival-Events. Überstrahlt wird dieses Ausnahmejahr von einem außergewöhnlichen Film. Mit der zweiten Goldenen Palme, die Michael Haneke für AMOUR erhielt, ist nicht nur ein Höhepunkt in seiner künstlerischen Karriere, sondern auch in der österreichischen Filmgeschichte geschrieben.

Die Begründung der neunköpfigen Jury:
Michael Hanekes Film AMOUR ist ein virtuos inszeniertes, formal strenges Kammerspiel. Mit zwei außergewöhnlichen Schauspielern verdichtet Haneke die ausweglose Liebesgeschichte eines alt gewordenen Ehepaares zur Fallstudie. Das Ergebnis ist kompromisslos, gleichermaßen erschreckend und berührend. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Werner Müller
Fachverband der Film- und Musikindustrie
Film and Music Austria
T: +43 (0) 5 90 900 - 3012
H: +43 (0) 664/5447258
E: mueller@fama.or.at
www.filmandmusicaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006