ASFINAG: Wo kleine "Autofahrer" sich austoben können

Neue Spielgeräte auf ASFINAG Rastplätzen

Wien (OTS) - Mach mal Pause - was für große Autofahrer gilt, gilt auch für die Kleinen. Gerade das Reisen mit Kindern kann manchmal zur Geduldsprobe werden. Die neuen Spielgeräte auf ASFINAG Rastplätzen bringen zukünftig Erleichterung. Zwei ASFINAG Rastplätze wurden jetzt mit neuen großen Klettergerüsten ausgestattet.

"Ausgeruhte Lenker und nicht zuletzt entspannte kleine Beifahrer sind wesentliche Voraussetzungen für einen sicheren Verlauf längerer Autofahrten", sagt Rainer Kienreich, Geschäftsführer der ASFINAG Service GmbH.

Zum bereits bewährten Zwischenstopp, um sich die Beine zu vertreten, einen Kaffee zu trinken oder eine saubere Toilette aufzusuchen kommt nun auch die Möglichkeit der körperlichen Ertüchtigung für Groß und Klein. Klettergerüste laden erstmals dazu ein, den Körper nach dem langen Sitzen im Auto zu strecken und zu recken.

Mit neuen Sport- und Spielgeräten ausgerüstet werden in erster Linie jene Rastplätze der ASFINAG, die sich auf den klassischen Reiserouten befinden. Ausprobieren kann man die ersten Geräte bereits auf der A 1 West Autobahn am Rastplatz Viehdorf und auf der A 4 Ost Autobahn in Maria Ellend. Ein drittes Klettergerüst wird Ende September auf der A 2 Süd Autobahn beim Rastplatz Laßnitzhöhe Süd zur sportlichen Ertüchtigung einladen.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service
sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Pressesprecherin für Wien, NÖ, Bgld
TEL: +43(0)50 108 17825
MOB: +43 664 60108 17825

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001