Neue Ö1-"Leporello"-Serie: "Zum Greifen nah - Gegenstände erzählen Geschichte" ab 5.9.

Wien (OTS) - "Zum Greifen nah - Gegenstände erzählen Geschichte" ist eine neue Serie der Ö1-Sendereihe "Leporello". Sie startet mit einer Einführung am kommenden Mittwoch, den 5. September und ist in weiterer Folge jeden Montag in "Leporello" zu hören - jeweils um 7.52 Uhr.

Dass man Objekte Geschichten und Geschichte erzählen lässt, scheint derzeit äußerst beliebt zu sein. Neil MacGregor, der Direktor des British Museum, präsentiert mehrere tausend Jahre Menschheitsgeschichte anhand wertvoller Artefakte aus seinem Haus und springt dabei rund um den Globus und quer durch die Zeiten, und Autor Gregor Auenhammer entdeckt in ebenfalls 100 Kultobjekten Österreich.

Die neue "Leporello"-Reihe "Zum Greifen nah - Gegenstände erzählen Geschichte" möchte da einen etwas anderen Weg gehen. Hier wird chronologisch die Geschichte Österreichs von 1900 bis in die unmittelbare Gegenwart ausgebreitet. Und das in Sprüngen von nur wenigen Jahren. Verwendet werden dazu Gegenstände, die im täglichen Gebrauch standen oder noch stehen und gerade deshalb einen ungewöhnlichen, weil ganz lebensnahen Blick auf die damalige Zeit erlauben. Ein öffentliches Pissoir erzählt über die Moralvorstellungen im Jahr 1908, eine Trachtenweste über den Austrofaschismus im Jahr 1933 und eine Küchenkredenz über die "Amerikanisierung" der heimischen Haushalte im Jahr 1958. Dazu lassen passende historische Tondokumente und Musikstücke die Zeit auch atmosphärisch spürbar werden.

Entwickelt hat die neue "Leporello"-Reihe der Ö1-Kulturredakteur und Historiker Wolfgang Popp in enger Zusammenarbeit mit den Historikern des Technischen Museums und des Wien Museums, aus deren Sammlungen auch sämtliche Gegenstände stammen. "Zum Greifen nah" startet mit einer Einführung am kommenden Mittwoch, den 5. September und wird in weiterer Folge jeden Montag in "Leporello" (7.52 Uhr, Ö1) zu hören sein. Bis zum Sommer 2013 wird so ein gleichermaßen überraschendes wie geschlossenes Bild der österreichischen Zeitgeschichte geboten. Nähere Informationen zum Programm von Ö1 sind abrufbar unter oe1.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002