VHS Ottakring: Erklär mir die Finanzkrise!

Vortragsreihe von Robert Misik über Hintergründe und Auswege aus der Wirtschaftskrise

Wien (OTS) - Im Weinberger Saal der VHS Ottakring (16., Ludo-Hartmann-Platz 7) erklärt der Publizist und Sachbuchautor Robert Misik ab 12. September 2012 die Hintergründe und Auswege aus der Wirtschafts- und Finanzkrise. Robert Misik macht in seiner Vortragsreihe verständlich, wie die Welt im Jahr 2008 in die globale Finanzkrise stürzen konnte und warum seither nichts mehr so ist, wie es einmal war. Auch wirtschaftspolitischen Laien wird auf diesem Wege verständlich erklärt, wie das gegenwertige Schlamassel entstehen konnte und was jetzt getan werden muss, um es zu überwinden. Bei allen Vorträgen ist der Eintritt frei.

Fünfteilige Vortragsreihe im historischen Weinberger-Saal der VHS Ottakring

In fünf Vorträgen veranschaulicht Robert Misik wie eine falsche Wirtschaftsideologie die Marktwirtschaft ins Desaster stürzte. In weiterer Folge erläutert der Vortragende im zweiten Vortrag warum die Europäische Union zum Zentrum der Krise wurde. Im dritten Vortrag werden linke Mythen über der die Finanzkrise besprochen, während der vierte Vortrag die rechten Mythen behandelt. Im letzten Vortrag spricht Robert Misik darüber, was wir ändern müssen, um soziale Gerechtigkeit und florierende Wirtschaft unter einen Hut zu bekommen. Die Wiener Volkshochschulen knüpfen so im Jahr 125 ihres Bestehens an die Tradition der populärwissenschaftlichen, wie zum Beispiel literarischen, naturwissenschaftlichen und weltanschaulichen Vorträge für ein breites Publikum an.

Weitere Informationen auf www.vhs.at.

Fact Box:
12.09.: Ein Crash mit Anlauf! Wie eine falsche Wirtschaftsideologie die Marktwirtschaft ins Desaster stürzte.
19.09.: Brennt bald unser Haus ab? Warum die Europäische Union zum Zentrum der Krise geworden ist.
03.10.: "Der Kapitalismus und die Geldwirtschaft, das kann ja einfach nicht funktionieren." Linke Mythen über die Krise.
10.10.: "Mehr Markt wird es richten!" Rechte Mythen über die Krise 17.10.: Ein "Guter Kapitalismus", kann es den geben? Wie wir soziale Gerechtigkeit und eine florierende Wirtschaft unter einen Hut kriegen.
Uhrzeit: jeweils 19.00 Uhr
Ort: Weinberger Saal VHS Ottakring 16., Ludo-Hartmann-Platz 7
Dauer: ca. 1,5 Stunden (inkl. Fragemöglichkeiten)
Anmeldung: 01/891 74-116000 oder office.ottakring@vhs.at
Eintritt frei!

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin
Tel.: 01/89 174-118
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009