Drei Würgeschlangen neben Radweg im Burgenland entdeckt

Verein Pfotenhilfe setzt Ergreiferprämie auf unbekannten Tierhalter aus

Wien (OTS) - Vergangenen Sonntagvormittag fand eine Passantin neben einem Radweg
zwischen Purbach und Donnerskirchen (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) eine zweieinhalb Meter lange Boa Constrictor und zwei Jungtiere. Die Dame kontaktierte sofort die Polizei. Die drei Schlangen waren mangelernährt und von Parasiten befallen. Sie wurden von Beamten eingefangen und in den Reptilienzoo in Forchtenstein gebracht.

"Würgeschlangen sind Wildtiere und sollten keinesfalls als Haustiere gehalten werden." betont Maria Griebl, Geschäftsführerin des Verein Pfotenhilfe. Werden diese dann auch noch in die Freiheit entlassen, kann das für Menschen tödlich enden. "Um dazu beizutragen, dass der Aussetzer schnellstmöglich ausgeforscht und entsprechend bestraft wird, setzen wir eine Ergreiferprämie von 500 Euro auf den unbekannten Schlangenhalter aus." sagt Maria Griebl. Hinweise bitte an die nächste Polizeistelle oder den Verein Pfotenhilfe (info@pfotenhilfe.org).

Rückfragen & Kontakt:

Maria Griebl, Geschäftsführerin Verein PFOTENHILFE maria.griebl@pfotenhilfe.org
Tel.: 0664 / 506 24 01
www.pfotenhilfe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0001