Frischer Wind beim "Sturm der Liebe" ab 4. September in ORF 2

David Paryla, Mareike Lindenmeyer und Sarah Elena Timpe verstärken den Cast der Erfolgs-Telenovela

Wien (OTS) - Fernsehen/ORF/Medien/Sturm der Liebe
Neue Staffel, neue Gesichter: Wenn die Erfolgs-Telenovela "Sturm der Liebe" am Donnerstag, dem 6. September, um 15.10 Uhr in ORF 2 in die nunmehr achte Staffel geht, dreht sich alles um Marlene (Lucy Scherer) und Konstantin (Moritz Tittel). Doch bis zur großen Liebe ist es für die beiden noch ein weiter Weg. Und noch bevor es mit der brandneuen Season losgeht, sorgt auch schon der erste von drei Nachwuchsschauspielern für frischen Wind: Denn während sein Vater, der Schauspieler und Theaterregisseur Nikolaus Paryla, in der Kinokomödie "Wer's glaubt wird selig!" den Papst spielt, feiert der Österreicher David Paryla am Dienstag, dem 4. September in "Sturm der Liebe" seinen Einstand als Pfarrer. Mareike Lindenmeyer ("Inga Lindström", "Rosamunde Pilcher") schlüpft dann ab Mittwoch, dem 19. September, in die Rolle der Gärtnerin Kira König. Sarah Elena Timpe, die ihr Schauspieldiplom am Landeskonservatorium Klagenfurt erworben hat, spielt ab Dienstag, dem 2. Oktober, Andrés (Joachim Lätasch) bislang unbekannte Tochter Sabrina Görres.

David Paryla als junger Pfarrer

Der in München geborene und in Italien aufgewachsene Österreicher David Paryla war in den vergangenen Jahren vorwiegend auf den Theaterbühnen und Filmsets Italiens zu Hause: "Obwohl Deutsch meine Muttersprache ist, ist es gar nicht so einfach für mich, mir den Text zu merken", gesteht Paryla. Was ihn mit Österreich verbindet? "Natürlich meine Großeltern, die in Mauer lebten. Ich muss auf jeden Fall bald wieder mal nach Wien." In der Erfolgs-Telenovela "Sturm der Liebe" schlüpft Paryla in die Rolle von Pfarrer Martin Windgassen. Als dieser trifft er nicht nur auf einen alten Freund, sondern wird auch mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Was sich die Zuschauer von Parylas Rolle erwarten können, will er aber noch nicht verraten: "Das sollte doch eigentlich eine Überraschung sein. Die Folgen, die ich bis jetzt gedreht habe, sind aber bestimmt spannend. Und: Es wird sehr viele Außen- und Actionszenen geben." Einen Pfarrer, wie man ihn sich vielleicht vorstellt, verkörpert Paryla jedenfalls nicht: "Pfarrer Windgassen ist ein ungewöhnlicher Mann der Kirche, den in seinem wahren Innersten nur wenig mit der Institution Kirche verbindet", sagt Paryla. Das Besondere daran, in einer Telenovela mitzuspielen? "Die Erfahrung, täglich vor der Kamera zu stehen und alle möglichen Emotionen in kürzester Zeit darzustellen."

Ausblick auf die neue Staffel

Martin Windgassen (David Paryla) ist als neuer Pfarrer für die Gemeinde rund um das Hotel "Fürstenhof" verantwortlich. Hier trifft er nicht nur seinen alten Freund Xaver Steindle (Jan van Weyde) wieder, sondern auch Doris van Norden (Simone Ritscher), den Schatten seiner Vergangenheit. Ganz andere Sorgen hat Kira König (Mareike Lindenberger): Julius' (Michele Oliveri) Nichte sucht verheult Zuflucht bei ihrem Onkel. Sie wurde vor dem Traualtar sitzengelassen. Als Xaver sie das erste Mal sieht, ist es um ihn geschehen. Doch alle Bemühungen des Pagen helfen nichts: Kira verliebt sich in Xavers besten Freund Martin. Dass Martin Pfarrer ist, ahnt Kira zunächst nicht. Kurze Zeit später taucht obendrein Sabrina Görres (Sarah Elena Timpe) auf. Sie ist darauf spezialisiert, reichen Männern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Sabrina steht kurz vor der Pleite und sucht Hilfe bei ihrem bislang unbekannten Vater: André Konopka (Joachim Lätsch), Chefkoch des Hotels. Als Sabrina Wind davon bekommt, dass die drei Freunde Xaver, Kira und Martin nach Kanada reisen, um dort nach Gold zu graben, fliegt sie kurzerhand hinterher.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006