Haimbuchner: "Alarmierende Arbeitslosenzahlen erfordern Standort-Paket!"

FPÖ fordert ein Maßnahmenbündel zur Belebung des Arbeitsmarktes - Senkung der Energiepreise zur Konjunktur-Ankurbelung

Linz (OTS) - Angesichts der alarmierenden Arbeitslosenzahlen spricht sich der Landesparteiobmann der FPÖ Oberösterreich, Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner "für ein Standort-Paket für Oberösterreich" aus. "Ein Anstieg der Arbeitslosigkeit in unserem Bundesland von 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr zeigt deutlich, dass die Krise in Oberösterreich angekommen ist. Landeshauptmann Pühringer kann die Zahlen nicht mehr länger schönreden. Sofortiges Handeln ist notwendig", so Haimbuchner zu den aktuellen Zahlen der Arbeitslosen-Statistik. ****

Konkret spricht sich Haimbuchner dafür aus, dass ein Standort-Paket geschnürt wird. "In Form eines Maßnahmenbündels muss es zur Belebung des Arbeitsmarktes kommen. Hierbei sind vor allem Erleichterungen für Unternehmen notwendig, damit diese Arbeitsplätze sichern bzw. schaffen können", nennt der FPÖ-Landesparteiobmann als erste notwendige Maßnahme die Senkung der Energiepreise in Oberösterreich. "Die Energieunternehmen der öffentlichen Hand haben derzeit in unserem Bundesland die höchsten Preise im Bundesländervergleich. Eine Senkung der Preise zur Ankurbelung der Konjunktur liegt somit auch in der Hand der Politik", spricht sich Haimbuchner dafür aus, dass es hier zu einem Eingriff der Eigentümer - Land Oberösterreich und Stadt Linz - in die Preistreiberei des Landes- bzw. des Stadt-Energieversorgers kommen muss.

Zudem sei es unverantwortlich, so der FPÖ-Landesparteiobmann abschließend, "dass sich das Land Oberösterreich weiterhin einen jährlichen Förderdschungel von bis zu 1,2 Milliarden Euro leistet. Ob die Fördermittel dort ankommen, wo Arbeitsplätze gesichert bzw. geschaffen werden, ist angesichts des Dschungels unmöglich zu beurteilen. Hier muss eine Reform her, die dieses Prädikat auch verdient und nicht eine Placebo-Beruhigungspille ist." (schluss) bt

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landesgruppe OÖ
Birgitt Thurner, Landespressereferentin
Tel.: 0732/736426 - 31 FAX: DW 15, Mobil: 0664/9072221
birgitt.thurner@fpoe.at
www.fpoe-ooe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLO0002