Neue Präsidentin für Verband der kommunalen Unternehmen Österreichs

Wiener Stadtwerke-Vorstandsdirektorin Gabriele Domschitz will erfolgreichen Weg des VKÖ fortsetzen

Wien/Kitzbühel (OTS) - Gabriele Domschitz, Vorstandsdirektorin der Wiener Stadtwerke, folgt Friedrich Pink als Präsidentin des Verbands der kommunalen Unternehmen Österreichs (VKÖ) nach. Die Delegierten des Verbands wählten Domschitz heute Montag einstimmig zu ihrer neuen Chefin. Die Präsidentin unterstreicht in ihrer Antrittsrede die Bedeutung ihrer neuen Aufgabe: "Die Mitglieder des VKÖ sind in der Bereitstellung grundlegender Dienstleistungen im öffentlichen Interesse in österreichischen Städten und Gemeinden von großer Bedeutung. Egal, ob es um Strom, Gas, Wasser, Abwasser oder Verkehr geht, die Unternehmen sind tagtäglich für rund drei Millionen Bürger und Bürgerinnen vor Ort im Einsatz".

Domschitz dankte ihrem Vorgänger Friedrich Pink für seine konsequente Arbeit und meint mit Blick in die Zukunft: "Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist die öffentliche Grundversorgung von größter Wichtigkeit. Die Kommunalwirtschaft ist nicht nur eine konjunkturelle Stütze in Krisenzeiten, sondern gibt vielen Menschen direkt vor Ort gut abgesicherte, langfristige Arbeitsplätze. Dafür werde ich mich auch in Zukunft stark machen".

Domschitz ist seit 2009 Vorstandsdirektorin der Wiener Stadtwerke Holding AG. Die promivierte Juristin ist für die Geschäftsbereiche Personalwesen, Wiener Linien, Wiener Lokalbahnen, WiPark Garagen und Elektromobilität zuständig.

Der VKÖ vertritt die Interessen der österreichischen kommunalen Unternehmen auf europäischer und nationaler Ebene. Der Verband unterstützt die Mitgliedsunternehmen bei der Erfüllung ihres kommunalen Versorgungsauftrages. Insbesondere Entwicklungen auf europäischer Ebene erfordern frühzeitiges und nachhaltiges politisches Engagement. Über ein effektives Netzwerk von Partnern aus ganz Europa tritt der VKÖ für die Anliegen seiner Mitglieder ein. Der VKÖ zählt 37 Mitgliedsunternehmen und kooperiert eng mit dem Verband der Öffentlichen Wirtschaft Österreichs (VÖWG). Seit 2010 fungiert EU-Expertin Heidrun Maier-de Kruijff als Geschäftsführerin beider Verbände.

Mehr Informationen zum Verband finden Sie unter www.vkoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Elisabeth Hirt, M.E.S.
Öffentlichkeitsarbeit VKÖ und VÖWG
Tel.: 01/408 22 04 21-22
E-Mail: elisabeth.hirt@voewg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGW0001