Weltalphabetisierungstag: 15 Prozent der Erwachsenen können nicht richtig lesen- die VHS hilft

Kostenlose Basisbildungsangebote - Aktionen am Weltalphabetisierungstag

Wien (OTS) - Der Weltalphabetisierungstag am 8. September macht auf die Problematik des Analphabetismus aufmerksam, die auch vor den Industrieländern nicht halt macht. In Österreich gibt es nach Schätzungen zumindest 300.000 Menschen, die als Analphabeten gewertet werden. Ganze 15 von 100 Erwachsenen können nicht ausreichend lesen, schreiben oder rechnen. Die VHS hat eine Reihe von Angeboten, um diese Gruppe zu unterstützen. "Die VHS Wien bietet seit mehr als 20 Jahren Basisbildungskurse, in denen Menschen gezielt geholfen wird, grundlegende Bildungskompetenzen zu erwerben. Diese Grundkompetenzen sind die Voraussetzung für weitere Schritte im Bildungssystem", betont Mario Rieder, Geschäftsführer der VHS Wien. Innerhalb der Initiative Erwachsenenbildung, finanziert vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und der Stadt Wien, können InteressentInnen z.B. kostenlos den Hauptschulabschluss nachholen und vorbereitend in Basisbildungskursen die dafür notwendigen Grundlagen erwerben. "Wir unterstützen Menschen, die bisher keine Möglichkeit hatten, ausreichende Bildungsangebote wahrzunehmen, mit unseren Angeboten. Alle müssen die Chance haben, ihre Potenziale voll ausschöpfen und aktiv in die Gesellschaft einbringen zu können", so Rieder.

Fahrradkolonne für mehr Bildung am 8. September

Um eine breite Öffentlichkeit auf das Problem aufmerksam zu machen, beteiligt sich die VHS am österreichweiten Aktionstag in Form einer Fahrradkolonne, die ausgehend von der VHS Floridsdorf über den Bahnhof Floridsdorf, die Floridsdorfer Brücke, die Donauinsel, Reichsbrücke, Praterstraße, den Ring und schließlich bis zum Rathaus in Bewegung sein wird. An mehreren Orten wird Halt gemacht, das Gespräch mit PassantInnen gesucht und Infomaterial verteilt. Die Fahrräder fahren hintereinander und enthalten jeweils ein Wort. Zusammen gelesen ergibt sich daraus der Satz: "Was uns antreibt? 15 von 100 Erwachsenen können nicht ausreichend lesen, schreiben oder rechnen."

Weiter Informationen auf www.vhs.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-118
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010