Aviso Lebenshilfe-Pressegespräch, 6.9.2012, Mein erst Job ist inklusiv!

Die Schule zum inklusiven Arbeitsplatz

Wien (OTS) - Schulbeginn heißt Neubeginn. An die tausend Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung stehen in den Startlöchern für ihren ersten Job. Die meisten haben keinen Schulabschluss, die wenigsten die Chance auf berufliche Inklusion. Der Weg zur Arbeit in die Werkstätte, ohne Lohn und Sozialversicherung, ist vorprogrammiert. Wie kommen Menschen mit Beeinträchtigungen dennoch zu einem inklusiven Arbeitsplatz mit gerechter Bezahlung und sozialer Absicherung? Welche Voraussetzungen braucht es seitens des Schulsystems?

Die Lebenshilfe Österreich lädt die VertreterInnen der Medien zu einem Pressegespräch und lässt einen Schüler mit Beeinträchtigung und den ersten Vizepräsidenten mit Beeinträchtigung der Lebenshilfe zu Wort kommen.

Zeit: Donnerstag, 6. September 2012, 10.00 Uhr
Ort: Cafe Corbaci, vormals Milo, MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:

Univ.-Prof. Dr. Germain Weber (Präsident der Lebenshilfe Österreich)

Thomas Wagner (erster Vizepräsident der Lebenshilfe Österreich mit intellektueller Beeinträchtigung)

Mag. Albert Brandstätter (Generalsekretär der Lebenshilfe Österreich)

Patrick Tersanski (Schüler mit Beeinträchtigung der Schule für Sozialberufe in Graz)

Cornelia Coppola (Projektleiterin von IIB, der inklusiven Berufsausbildung der Lebenshilfe Graz und Umgebung-Voitsberg)

Mit der Bitte um Anmeldung unter office@lebenshilfe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Lebenshilfe Österreich
Eva Schrammel
Tel.: 01/812 26 42 - 79
schrammel@lebenshilfe.at
www.lebenshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBH0001