Währing: Ikebana-Ausstellung "Verzweigte Vielfalt"

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) gibt es von Donnerstag, 6. September, bis Sonntag, 9. September, eine Ikebana-Schau mit dem Titel "Verzweigte Vielfalt" zu sehen. Die allgemein zugängliche Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, 6. September, beginnt um 18.30 Uhr. Angefertigt wurden die feinen Gestecke durch die Ikebana-Ausbildnerin Doris Wolf und Mitglieder ihrer Gruppe "Ikebana Studio 19". Der Titel der Ausstellung weist auf die Bedeutung von Zweigen in der japanischen Blumensteckkunst hin. "Kein Zweig gleicht dem anderen, die Vielfalt der Natur ist unerschöpflich und die Hände der Ikebana-Künstler bringen die Form perfekt zur Geltung", meinen die Kreativen aus dem "Ikebana Studio 19". Doris Wolf unterweist ihre Schüler getreu der Leitlinien der 1927 gegründeten "Sogetsu-School". In den modernen Ikebana-Werken kommen laut einer Mitteilung der Organisatoren der Ausstellung der "Geist der Blumen" und das "Herz des Gestalters" zum Vorschein. Die blumigen Arrangements können am Freitag, 7. September, zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr besichtigt werden. Außerdem ist die Schau am Samstag, 8. September, sowie am Sonntag, 9. September, jeweils in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Immerzu ist der Eintritt gratis. Nähere Auskünfte: Telefon 4000/18 127 (zeitweise Anrufbeantworter), E-Mail bm1180@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

o Ikebana-Instruktorin Doris Wolf ("Ikebana Studio 19"): http://web.utanet.at/studiogalerie-ikebana/ o Bezirksmuseum Währing: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004