Bayr verurteilt die Aussage des US-Senatskandidaten Todd Akins massiv

Keine wissenschaftliche Grundlage des Vergewaltigungs-Sagers

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Nationalratsabgeordnete Petra Bayr kritisiert die Aussage des US-Senatskandidaten Todd Akin zu Vergewaltigungen auf das Schärfste. Akin sagte in einem Radiointerview, dass der weibliche Körper bei einer echten Vergewaltigung die Möglichkeit habe, "die ganze Sache abzustellen", also eine Schwangerschaft zu vermeiden. "Es ist unerhört zwischen echten und unechten Vergewaltigungen unterscheiden zu wollen. Entweder fand der Geschlechtsverkehr einvernehmlich statt oder nicht. Wenn nicht war es eine Vergewaltigung und Punkt," kommentiert Bayr verständnislos und ergänzt "Akins Aussage fußt auf längst überholtem Wissen aus dem Mittelalter und ich bin der Meinung, dass mit haltlosen Aussagen wie 'Die Frau wollte es ohnehin' oder 'Sie hat die Vergewaltigung provoziert' endlich Schluss sein muss." ****

Bayr kritisiert zudem, dass Akin allen Frauen, die nach einer Vergewaltigung schwanger werden, unterstellt, dem erzwungenen Geschlechtsverkehr eigentlich zugestimmt zu haben: "Liest man zwischen den Zeilen sagt Akin, dass es keine ungewollten Schwangerschaften nach Vergewaltigungen geben kann. Wird eine Frau durch eine Vergewaltigung schwanger, wollte sie den Geschlechtsverkehr und die Schwangerschaft. Das ist doch lächerlich!"

Abschließend warnt Bayr davor, in Fragen der sexuellen und reproduktiven Gesundheit mit Mythen und mittelalterlichem Wissensstand Politik zu machen: "Die sexuelle und reproduktive Gesundheit ist ein sensibler Bereich, in dem ohnehin viel zu viel Mythen und Unwahrheiten kursieren. Politikerinnen und Politiker, sowie alle anderen Personen, die sich zu diesem Bereich öffentlich äußern, dürfen dies nur auf Grundlage wissenschaftlich bewiesener und aktueller Informationen tun, um nicht unnötig zu verunsichern." (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002