Tom Selleck und David Caruso verteidigen den Sonntagabend in ORF eins

Start von "Blue Bloods" und der Finalstaffel von "CSI: Miami" am 26. August

Wien (OTS) - Der Sonntagabend in ORF eins ist sicher - und zwar
im wahrsten Sinne des Wortes, stehen doch die Cops schon in den Startlöchern. Und während der eine zum ersten Mal zu seiner Dienstmarke greift, tritt der andere zum letzten Mal in Serie seinen Dienst an: In Miami nehmen die "CSI"-Ermittler jeweils um ca. 21.55 Uhr im Anschluss an den Spielfilm ihre letzten Fälle auf. Denn mit der zehnten Staffel startet der erste von zwei "CSI: Den Tätern auf der Spur"-Ablegern, der in mehr als 36 Ländern ausgestrahlt wurde und an dem Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer beteiligt ist, in den großen Serien-Showdown. Und der verspricht gleich zum Auftakt ("Die Kraft der Gerechten") jede Menge Spannung, musste der angeschossene Lt. Horatio Cane (David Caruso) doch zuletzt hilflos mit ansehen, wie seine Kollegin Natalia (Eva LaRue) im Kofferraum eines Wagens im Hafenbecken versank. Danach, um ca. 22.40 Uhr, kehrt Emmy- und Golden-Globe-Preisträger Tom Selleck in der US-amerikanischen Krimi-Dramaserie "Blue Bloods - Crime Scene New York" in seiner ersten Serienhauptrolle seit "Magnum" auf die Fernsehbildschirme zurück. Darin spielt er den Chef der New Yorker Polizei und das Oberhaupt der Reagan-Familie, die ihr Leben bereits seit drei Generationen der Durchsetzung von Recht und Gesetz gewidmet hat. Und da dreht sich alles nicht nur um spannende Fälle, sondern auch um nicht ganz alltägliche Familienprobleme.

Mehr zum Inhalt der ersten Folgen

"CSI: Miami: Die Kraft der Gerechten" (Sonntag, 26. August, 21.55 Uhr, ORF eins) Obwohl Horatio durch die Schussverletzung schwer verwundet ist, kann er Natalia aus dem Kofferraum des Wagens befreien, den Randy North ins Hafenbecken gefahren hat. Dazu wurde Randy North von Jack Toller gezwungen, der sich auf der Flucht vor der Polizei befindet. Jack Toller, der für seine Skrupellosigkeit bekannt ist, bekommt unterdessen eine weitere Frau in seine Gewalt:
Melanie Garland. Da Jack schon drei Frauen auf dem Gewissen hat, sieht sich Horatio - trotz seiner Verwundung - gezwungen, unverzüglich dessen Verfolgung aufzunehmen. Walter und Calleigh untersuchen Jack Tollers Kleidungsstücke und finden heraus, dass dieser seine Opfer alle auf einer Müllkippe verbrannt hat.

"Blue Bloods - Crime Scene New York: Grenzen der Gewalt" (Sonntag, 26. August, 22.40 Uhr, ORF eins) Jamie Reagan (Will Estes) wird zum Police Officer vereidigt. Die Feier ist aber nur von kurzer Dauer, denn als ein Kind auf offener Straße entführt wird, muss Danny (Donnie Wahlberg) in einem Wettlauf gegen die Zeit den Entführer und das Opfer finden. Eine Puppe, die am Tatort gefunden wird, bringt Danny auf die richtige Spur. Jamie wird unterdessen von zwei FBI-Agenten kontaktiert, die behaupten, es gäbe einen geheimen Zirkel innerhalb der New Yorker Polizei, der mit Drogen handle und vor Mord nicht zurückschrecke. Außerdem erfährt Jamie, dass sein verstorbener Bruder Joe als Spitzel für das FBI gearbeitet hat, um gegen das Police Department zu ermitteln. Er starb laut den Agenten nicht bei einem Raubüberfall, sondern weil er aufgeflogen sei.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005