FPK- Darmann: Aussagen von Vizepräsident Altersberger sind aus der Luft gegriffen

Altersberger kennt sich bei gesetzlichen Grundlagen nicht aus - es handelt sich um laufende Verfahren

Klagenfurt (OTS) - "Bei den von Altersberger angesprochenen Schulleiterbestellungen handelt es sich in allen drei Fällen um laufende Verfahren. Diese Verfahren dauern deshalb so lange, da die jeweils zweitgereihten Bewerber in die Berufung gegangen sind und das Ergebnis der Objektivierungskommission nicht akzeptiert haben. Diese Berufungsmöglichkeit ist rechtlich im Rahmen des Schulleiterverfahrens vorgesehen und zwar sowohl an den UVS als auch in weiterer Folge in Form einer Beschwerde an den Verwaltungsgerichtshof", kommentiert FPK- Klubobmann Mag. Gernot Darmann, die völlig verfehlten Aussagen von Altersberger.

Wahr ist vielmehr, dass bei den zitierten Schulen eine unabhängige Kommission bestehend aus Elternvertretern, Lehrervertretern, Vertretern der Wirtschaft sowie Vertreter der Schulaufsicht und Schulberater ein Hearing durchgeführt und eine Reihung vorgenommen hat. In allen drei Fällen sind eindeutige Erstgereihte hervorgegangen und hat sich die Abteilung 6 als Dienstbehörde an diese Reihung gehalten, da die Bewerter diese Reihung auch fachlich begründet haben. Es erfolgte somit weder durch den ehemaligen Bildungsreferenten DI Uwe Scheuch noch durch die Abteilung 6 eine Umreihung. Hingegen hat das politisch besetzte Gremium des Bezirksschulrates das Ergebnis des Objektivierungsverfahrens umgereiht, jedoch ohne fachliche Begründung.

Die von Altersberger angesprochenen KandidatInnen wurden entsprechend dem Ergebnis des Verfahrens und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen provisorisch betraut, um einen reibungslosen Schulbeginn zu gewährleisten. "Diese Vorgangsweise wurde übrigens in sämtlichen Schulleiterverfahren in ganz Kärnten so gehandhabt und findet auch die Zustimmung der Personalvertretung der Landeslehrer in Kärnten", so Darmann. Die Erledigungen in diesen Verwaltungsverfahren erfolgen ausschließlich durch die zuständige Dienstbehörde auf Grundlage der vorliegenden Ergebnisse sowie der gesetzlichen Grundlagen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus,
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0006