FP-Nepp: Fernwärme spart jetzt bei den Lehrlingen

Rot-Grün macht Wien hin

Wien (OTS) - Der brutale Sparkurs von SPÖ und Grünen führt sogar dazu, dass bei der Fernwärme Wien Lehrplätze nicht nachbesetzt werden, kritisiert FPÖ-Jugendsprecher LAbg. Dominik Nepp. Bis dato war es üblich, dass in der Spittelau und am Flötzersteig insgesamt zehn Lehrlinge ausgebildet werden. Nachdem zwei Lehrlinge vorzeitig das Handtuch geworfen haben, sind diese Stellen nun vakant, sollen jedoch nicht nachbesetzt werden.

Wie schlecht muss es einem Unternehmen der Stadt finanziell gehen, wenn es sich nicht einmal die Nachbesetzung von zwei Lehrstellen leisten kann? SPÖ und Grüne verschleudern zwar Steuermillionen für Lehrlingskampagnen, bei den Jugendlichen selbst wird jedoch beinhart gespart. Zur gleichen Zeit wirbt dann das AMS um 50.000 Fachkräfte aus den EU-Pleitestaaten und zeigt damit die "Wertschätzung" von Rot-Grün für einheimische Arbeitskräfte, sagt Nepp. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004