Aviso - 24.8. - Stadtrat Ludwig: Erstes Boccia-Turnier im Gemeindebau

Unterhaltsamer Bewerb ganz im Zeichen des guten Miteinanders

Wien (OTS) - Am 24. August sind viel Action, Spaß und Teamgeist
im Gemeindebau Siemensstraße angesagt. Mehr als 15 Teams mit jeweils vier SpielerInnen haben ihre Teilnahme beim ersten offiziellen Boccia-Turnier bereits zugesagt. Auch Wohnbaustadtrat Michael Ludwig spielt mit. Die VertreterInnen der Medien sind herzlich zum Turnier eingeladen. *****

Beim ersten Boccia-Turnier im Gemeindebau steht vor allem das Miteinander im Vordergrund: "Boccia ist ein Teamsport, bei dem man nur gemeinsam den Sieg erringen kann. Das Kennenlernen der Mitspielerinnen und Mitspieler und ein guter Teamgeist stehen dabei im Mittelpunkt", betont Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

Gemeinsam mit wohnpartner setzt die Stadt Wien eine ganze Reihe von Aktivitäten, die das Miteinander in den Wiener Gemeindebauten nachhaltig verbessern. Dazu zählen der 1. Wiener Gemeindebauchor ebenso wie nachbarschaftliche Schachpartien, das Gemeindebau-Quiz, Feste und Hofcafés.

"Rund eine halbe Million Menschen lebt in Wiens Gemeindebauten. Für Wiener Wohnen ist die gute Nachbarschaft von zentraler Bedeutung. Deswegen unterstützen wir Initiativen für ein besseres Verständnis zwischen den Mieterinnen und Mietern - wie beispielsweise dieses Boccia-Turnier. Die zahlreichen gut gepflegten Grünflächen in den Gemeindebauten bieten den Raum für solche Aktivitäten", so Josef Neumayer, Direktor von Wiener Wohnen.

Das Turnier

Mehr als 15 Teams werden im sportlichen Wettkampf gegeneinander antreten. Ein Team besteht aus jeweils vier Personen. Begleitet wird das Turnier von professionellen TrainerInnen und SchiedsrichterInnen. Drei Bahnen - zwei in der Wiese und eine fix installierte - werden bespielt. Die SiegerInnen erhalten Urkunden, einen Pokal und jeweils eine Garnitur Bocciakugeln.

Organisiert wird das Boccia-Turnier von den BewohnerInnen der Wohnhausanlage Siemensstraße selbst. wohnpartner, Wiener Wohnen, die Vereinigung der Wiener MietervertreterInnen sowie der Arbeitskreis des BewohnerInnen-Zentrums Ruthnergasse unterstützen sie dabei.

"Im gleich vis-à-vis der Wohnhausanlage Siemensstraße liegenden ,BewohnerInnenzentrum Ruthnergasse' konnte ein eigener Arbeitskreis etabliert werden, der dabei hilft, verschiedenste Ideen der Mieterinnen und Mieter umzusetzen", erklärt Josef Cser, Leiter von wohnpartner.

Die Wohnhausanlage Siemensstraße

Die Wohnhausanlage Siemensstraße wurde in den Jahren 1950 bis 1954 nach Plänen des Architekten Franz Schuster auf dem Gebiet der ehemaligen Wankläcker erbaut. Sie umfasst insgesamt 1.609 Wohnungen. Im Jahr 2001 wurde die gesamte Anlage, aufgrund ihrer großen Bedeutung für die städtische Bautätigkeit der Nachkriegszeit, unter Denkmalschutz gestellt. Zwischen 1999 und 2004 wurde die Wohnhausanlage um insgesamt 48 Millionen Euro Mio. Euro umfassend saniert: Das Dach wurde neu gedeckt, Fenster, Türen und Wärmedämmung erneuert.

Erstes Boccia-Turnier im Gemeindebau

Datum: 24.8.2012, um 17:00 Uhr

Ort:
Treffpunkt: Justgasse 30-34, im Hof , 1210 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Christiane Daxböck
Mediensprecher Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig
Tel.: 01 4000-81869
christiane.daxboeck@wien.gv.at

Markus Stradner
Mediensprecher Wiener Wohnen
Tel.: 0664/88 75 75 18
E-Mail: markus.stradner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007