SP-Deutsch: Strache ist Wiederholungstäter im "Hatebook"

Antisemitische Hasstiraden zeigen sein wahres Gesicht

Wien (OTS/SPW) - "Die FPÖ und deren Wiener Vorsitzende Strache zeigen wieder, wie sie wirklich sind: Hass durchdrungen und zutiefst menschenverachtend! Die antisemitische Karikatur auf der persönlichen Facebook-Seite von Strache ist ein weiterer Tiefpunkt. Hier findet man ständig widerwärtige Gewaltaufrufe und Hasstiraden seiner 'Fans'. Strache unterstützt diese und stachelt weiter an, um von den aktuellen FPÖ- Skandalen abzulenken. Fest steht: Die FPÖ verharmlost seit jeher die NS-Vergangenheit auf skandalöse Weise: Von der Amstettner FPÖ, die Adolf Hitler nicht die Ehrenbürgerschaft aberkennen wollte, bis hin zur freiheitlichen Polizeigewerkschaft, die nicht einmal davor zurückscheute, ein Bild von KZ-Häftlingen für Propagandazwecke zu missbrauchen. Charakteristisch für die FPÖ ist dann der Versuch, sich ständig als Opfer hinzustellen. Klar ist aber:
Strache stichelt, hetzt Menschen gegeneinander auf, diskreditiert Minderheiten und ist Täter!", stellte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Montag fest.****

"Die Wiener SPÖ verurteilt diese Hassparolen und unerträgliche Hetze aufs Schärfste. Wir wollen ein Klima des Miteinanders, wo Menschen einander respektieren und friedlich zusammenleben! Dafür setzen wir uns ein", betonte Deutsch und hielt abschließend fest: "Nach all den Hass- und Hetzparolen kann niemand mehr in der Stadt sagen, man habe nicht gewusst, welche Geisteshaltung mit der FPÖ gewählt wird!" (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002