Pfizer Österreich veröffentlicht seinen 2. Nachhaltigkeitsbericht

Die österreichische Niederlassung des weltweit größten, forschenden Pharmaunternehmens setzt seine lokalen Nachhaltigkeitsaktivitäten in den Fokus

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Unsere Verantwortung" veröffentlicht die Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H. bereits zum zweiten Mal einen umfassenden Nachhaltigkeitsbericht, basierend auf den anerkannten Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI). Damit nimmt das Unternehmen eine Vorreiterrolle in der Pharmabranche ein. Mit der zweiten Erscheinung ermöglicht der aktuelle Report erstmals auch einen direkten Vergleich zwischen den Geschäftsjahren 2009 und 2010 bzw. 2011.

In insgesamt sechs Kapiteln stellt der Pfizer Austria Nachhaltigkeitsbericht 2010/11 den Status quo des Unternehmens im Bezug auf nachhaltiges Handeln und die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung in Österreich dar und zeigt Veränderungen und Fortschritte aus den Geschäftsjahren 2010 und 2011 auf. Konkret behandelt werden Leistungsdaten und Informationen zu umgesetzten Programmen und geplanten Maßnahmen aus den Bereichen Unternehmen, Mitarbeiter, Antikorruption, Produkte, Gesellschaft und Umwelt. Schwerpunkte bilden dabei unter anderem das langjährige Freiwilligenprojekt Corporate Volunteering Days für Mitarbeiter sowie Maßnahmen zur Steigerung der Work-Life-Balance am Arbeitsplatz, etwa durch die Möglichkeit flexibel von zu Hause zu arbeiten. Dass hier bereits Erfolge erzielt werden konnten, zeigt die Auszeichnung als familienfreundlicher Arbeitgeber (Vollzertifikat "berufundfamilie") seit dem Jahr 2011. Auch im Bereich Umweltschutz hat sich seit dem ersten Nachhaltigkeitsbericht 2009 viel verändert: Maßnahmen wie der Öffi-Zuschuss für Mitarbeiter, der ökologische Einkauf von Büromaterialien (z.B. Solid Ink Drucker), sowie die Begrenzung des CO2-Ausstoßes für den Fuhrpark wurden im Zuge der damals noch in Planung befindlichen Initiative "Pfizer goes Green" bereits erfolgreich umgesetzt.

Nachhaltigkeit fordert kontinuierliches Engagement

Sinn und Zweck des aktuellen Berichts ist aber nicht nur die Darstellung der Erfolge, sondern auch die Auseinandersetzung mit Verbesserungsmöglichkeiten im Sinne der Nachhaltigkeit und des Fortschritts. Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer von Pfizer Austria, dazu: "Pfizer Austria hat sich im Bereich Nachhaltigkeit viel vorgenommen. Wir sind sehr stolz, dass wir gemeinsam bereits viele Ziele erfolgreich umsetzen konnten. Manche Entwicklungen sind jedoch nur mittel- oder langfristig realisierbar. Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht zeigt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pfizer Austria etwas bewegen können und wir zu unseren Worten stehen. Als eines der führenden Pharmaunternehmen Österreichs nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung ernst und werden weiterhin engagiert an der Umsetzung unserer nachhaltigen Ziele arbeiten."

Hohe Standards und ein Maximum an Transparenz

Pfizer richtet seine Firmenpolitik seit vielen Jahren nach den anerkannten Werten des UN Global Compact aus. Pfizer International gehört sogar zu den Gründungsmitgliedern der Initiative - seit 2009 ist auch Pfizer Österreich offizielles Mitglied. Die Pfizer Austria Nachhaltigkeitsberichte 2009 und 2010/11 wurden streng nach den Richtlinien der Global Reporting Initiative erstellt und von Quality Austria (www.qualityaustria.at), einer unabhängigen Zertifizierungsgesellschaft, geprüft. Sie basieren auf der Anwendungsebene C+ der Global Reporting Initiative (www.globalreporting.org). Dem Gedanken des UN Global-Compact-Fortschrittsberichts (www.unglobalcompact.org) folgend, verpflichtet sich Pfizer Austria dazu, alle zwei Jahre einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen und relevanten Stakeholdergruppen zugänglich zu machen. Der nächste Report ist somit für 2014 geplant und wird die Geschäftsjahre 2012 und 2013 behandeln.

Wo ist der Bericht erhältlich?

Der Nachhaltigkeitsbericht 2010/11 kann kostenlos unter
http://www.pfizer.at/pfizer/publikationen/broschueren.html
heruntergeladen oder bestellt werden.

Pfizer - Gemeinsam für eine gesündere Welt

Pfizer erforscht und entwickelt moderne Arzneimittel für alle Lebensphasen von Mensch und Tier. Mit einem der höchsten Forschungsetats der Branche setzt Pfizer, mit Hauptsitz in New York, neue Standards in verschiedenen Therapiegebieten wie beispielsweise Entzündungskrankheiten, Krebs, Schmerz oder bei Impfstoffen. Weltweit arbeiten bei Pfizer rund 100.000 Mitarbeiter daran, Krankheiten zu heilen, zu lindern oder vorzubeugen. Pfizer ist in über 80 Ländern mit Niederlassungen präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 67,4 Milliarden US-Dollar.
In Österreich gliedert sich das Unternehmen in drei Geschäftsfelder:
Rezeptpflichtige Medikamente, rezeptfreie Produkte sowie Tiergesundheit. Das Produktportfolio umfasst innovative Originalpräparate und patentfreie Produkte inkl. Generika. Pfizer Corporation Austria ist ein wichtiger Partner der medizinischen Forschung und Entwicklung in Österreich. Um mehr über unseren Einsatz zu erfahren, besuchen Sie uns auf www.pfizer.at

Rückfragen & Kontakt:

Pfizer Corporation Austria
Pressekontakt
Mag. Claudia Handl
Director Public Affairs
Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H.
Floridsdorfer Hauptstraße 1, A-1210 Wien
Tel.: +43 1/521 15 - 853
Mobil: +43 676 892 96 853
Mail: claudia.handl@pfizer.com
Internet: www.pfizer.at
Twitter: www.twitter.com/pfizeraustria

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFI0001