Öffentliche Wirtschaft diskutiert mit französischem Minister Benoît Hamon

29. Internationaler CIRIEC-Kongress von 12. bis 14. September 2012

Wien (OTS) - Der Verband der Öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs (VÖWG) organisiert von 12. - 14. September den 29. Internationalen CIRIEC-Kongress zum Thema "Öffentliche Wirtschaft und Gemeinwirtschaft im Dienst der Allgemeinheit" im Wiener Rathaus. CIRIEC 2012 widmet sich den künftigen Chancen und Risiken öffentlicher und sozialwirtschaftlicher Unternehmen. Der Fokus: Dienstleistungen von allgemeinem Interesse.

"Ich freue mich sehr, mit Benoît Hamon erstmals ein Mitglied der Regierung Hollande in Wien begrüßen zu dürfen. Die Franzosen haben zu einem entscheidenden Zeitpunkt der Eurokrise klar gemacht, dass wir Wachstum und Beschäftigung in Europa brauchen. Nur so können wir die Wirtschafts- und Finanzkrise bewältigen", sagt VÖWG-Präsidentin Renate Brauner. Heidrun Maier-de Kruijff, VÖWG-Geschäftsführerin ergänzt: "Gerade die Krise hat gezeigt, wie wichtig eine funktionierende öffentliche Wirtschaft für die Versorgung der Menschen ist".

Insgesamt werden ExpertInnen aus 21 Ländern am Kongress teilnehmen. So werden unter anderen Maneka Gandhi, indische Parlamentarierin, Paul Singer, Staatssekretär im Nationalen Sekretariat für Solidarische Ökonomie im brasilianischen Arbeitsministerium und María Fátima Bánez Garcia, Ministerin für Arbeit und Soziale Sicherheit in Spanien erwartet.

Die Eckdaten des Kongresses:

  • Mittwoch, 12. September 2012: Welcome Cocktail mit Ewald Nowotny, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB)
  • Donnerstag, 13. September 2012: Eröffnungssitzung mit VÖWG-Präsidentin Renate Brauner und Benoît Hamon, beigeordneter Minister für Soziale und solidarische Wirtschaft, Beginn: 9.00 Uhr
  • Freitag, 14. September 2012: sektorale Workshops in VÖWG-Mitgliedsunternehmen und Schlussplenum

Im Rahmen des Kongresses werden auch die Energy Globe World Awards verliehen: Ein Preis, der in Kooperation mit der Energy Globe Foundation und mit Unterstützung von UNIDO, UNEP und UNESCO vergeben wird und jedes Jahr innovative Projekte zum Thema Nachhaltigkeit auszeichnet.

CIRIEC ist das in Lüttich/Belgien ansässige internationale Forschungs- und Informationszentrum für Gemeinwesen. Der VÖWG vertritt als CIRIEC-Mitglied die Interessen der öffentlichen Wirtschaft, insbesondere der Daseinsvorsorge und stellt die österreichische Sektion des europäischen Zentralverbands der Öffentlichen Wirtschaft (CEEP). Dieser ist Teil der anerkannten, sektorenübergreifenden europäischen Sozialpartner (EGB, BusinessEurope).

Mehr Informationen unter www.ciriec2012.org

Rückfragen & Kontakt:

Ferdinand Pay
Mediensprecher Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner
Tel.: 01/4000-81845
E-Mail: ferdinand.pay@wien.gv.at

Mag.a Elisabeth Hirt, M.E.S.
Öffentlichkeitsarbeit VÖWG
Tel.: 01/408 22 04 21-22
E-Mail: elisabeth.hirt@voewg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGW0001