SP-Woller: Budget für ImPulsTanz-Festival seit 2000 verdreifacht

Wien unterstützt das erfolgreiche Festival

Wien (OTS/SPW-K) - Zu den heutigen Aussagen des Wiener FPÖ-Kultursprechers Gerald Ebinger hält der Vorsitzende des Kulturausschusses, SP-Gemeinderat Ernst Woller, fest, dass von den behaupteten Kürzungen beim ImPulsTanz-Festival keine Rede sein könne:
"Davon spricht auch Intendant Karl Regensburger nicht. Ganz im Gegenteil: Die Zahlen sprechen für sich, die Subventionen wurden mehrmals angehoben: Seit 2000 wurde das Budget fast verdreifacht."

Der SP-Kultursprecher betont, dass man dem Tanz-Festival zur beeindruckenden Bilanz in diesem Jahr gratulieren müsse. Die Verlängerung um eine Woche sei ein sicheres Zeichen für den großen Erfolg bei Publikum, Fachwelt und in den Medien. "Die Stadt Wien unternimmt alles um dieses erfolgreiche Festival zu unterstützen. Auch in diesem Jahr wurde für eine neue Programmschiene des Festivals zur Förderung der heimischen Tanzszene (CPA - Choreographic Platform Austria) eine Zusatzsubvention von 150.000 Euro beschlossen", erinnert Woller.

Über die Subventionen für das kommende Jahr werden - so wie jedes Jahr üblich - demnächst Gespräche geführt. "Die Argumente der Festivalleitung sind uns natürlich gut bekannt. Die Menschen können sich aber darauf verlassen, dass die Stadt Wien weiterhin hinter dem ImPulsTanz-Festival steht und uns eine langfristig abgesicherte Finanzierung dieses international bedeutenden Tanzfestes wichtig ist", so der SP-Kultursprecher abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Martin Schipany
Tel.: (01) 4000-81 923
martin.schipany@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001