KO Waldhäusl: Mehr Förderung für Breitensport und heimische Sportler!

SP-Sportminister Darabos 40-Millionen-Sparpaket ist "Abrissbirne" für Breitensport und Verhöhnung der Freiwilligen

St. Pölten (OTS) - Als "vollkommen irren und brandgefährlichen Plan" bezeichnet FPNÖ-Klubobmann Gottfried Waldhäusl das kolportierte Vorhaben von SPÖ-Sportminister Darabos, die Förderung für den Breitensport um 40 Millionen Euro zu kürzen. Von diesen Einsparungen sollen offenbar olympische Hoffnungsträger und deren Verbände profitieren.

"Der Breitensport wird von unzähligen Ehrenamtlichen in den verschiedensten Vereinen getragen und trägt zudem auch noch maßgeblich zur Gesundheit unserer Bürger bei. Gerade in NÖ hat sich durch das Engagement zigtausender Menschen eine Sportkultur entwickelt, die eine wichtige Säule des öffentlichen Lebens und der Freizeitgestaltung geworden ist. Wer hier einsparen will, wie Darabos, ist auf dem vollkommen falschen Dampfer und kann als "personifizierte Abrissbirne" bezeichnet werden! Im Gegenteil, der Breitensport muss mehr gefördert werden!", so Waldhäusl.

Die ehrenamtlichen Funktionäre und Sportler dürften nicht wegen der "akuten Medaillen-Sucht" des Sportministers, der diese Bezeichnung eigentlich gar nicht verdient, vor den Kopf gestoßen werden.

"Wenn Norbert Darabos vom Sport auch nur einen Funken Ahnung hätte, müsste er nämlich wissen: Viele erfolgreiche Sportler beginnen ihre Karriere im Breitensport, horrende Einsparungen in diesem Sektor sind daher nicht nur ein Hohn sondern auch komplett kontraproduktiv!", kritisiert der FP-Klubobmann.

"Wir Freiheitlichen fordern ganz klar: Mehr Förderung für den Breiten- und Gesundheitssport sowie für inländische Sportler! Die Leistungen und das Engagement unserer vielen Freiwilligen müssen angemessen unterstützt werden und dürfen nicht dem olympischen Medaillen-Wahn eines Ministers zum Opfer fallen!", schließt KO Gottfried Waldhäusl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag, Landespressereferent
Arno Schönthaler
Tel.: T:02742/900513708,M:0664/3414797,F:02742/900513450
arno.schoenthaler@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001