Ö3-Verkehrsprognose für das Wochenende vom 17. bis 19.8.2012

Wien (OTS) - Ein weiterer starker Reise-Samstag steht bevor. Auf
den Transit-Strecken durch Österreich überwiegt jetzt schon der Rückreiseverkehr der Urlauber von den Adria-Ländern Richtung Deutschland. Hinzu kommen einige Großveranstaltungen: Im Raum St. Pölten etwa strömen tausende Musikbegeisterte bis Samstag zum Frequency-Festival. Die Ö3-Verkehrsredaktion liefert den Überblick.

Urlauberkolonnen auf den Nord-Süd-Routen

Ferien-Ende bei unseren deutschen Nachbarn in Nordrhein-Westfalen, ebenso in Teilen der Schweiz und in Teilen der Niederlande. Manch Urlaubs-Nachzügler macht sich andererseits erst jetzt in den Süden auf. Mit ausgedehnten Kolonnen ist somit auch an diesem Wochenende zu rechnen. Der Hauptreisetag wird einmal mehr der Samstag. Von den Morgenstunden bis in den Nachmittag rechnet die Ö3-Verkehrsredaktion vor allem auf folgenden Strecken mit Stau-Abschnitten:

- In Salzburg auf der A10, der Tauernautobahn, von Kärnten Richtung Deutschland. Staugefahr besteht ab Salzburg-Süd vor dem Knoten Salzburg und dann auf der A1, der Westautobahn, bei der Grenze Walserberg Richtung München. Obwohl die Strecke durchgehend mehrspurig ausgebaut ist, genügt hier etwa eine kleine Fahrzeugpanne, und schon baut sich rasch ein langer Stau auf.

- Fortsetzung findet die Kolonne in Bayern auf der A8 über das "große deutsche Eck" Richtung München. Speziell zwischen Bad Reichenhall und Anger und vor dem Inntaldreieck kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

- In Kärnten ist der einspurige Karawankentunnel auf der A11, der Karawankenautobahn, die Staustelle Nummer 1. Am vergangenen Samstag hat sich hier bereits um 9.00 Uhr am Vormittag ein 10 Kilometer langer Stau Richtung Slowenien aufgebaut. PKW können z.B. über den Wurzenpass ausweichen.

- In Tirol fließt die Urlauberkarawane nur langsam auf der B179, der Fernpassstraße, vor allem Richtung Deutschland. Zwischen Nassereith und dem Fernpass muss man am Samstag mit Zeitverlust rechnen, auch ab der Umfahrung Reutte vor dem Grenztunnel Füssen.

- In Südtirol erwartet die Ö3-Verkehrsredaktion mehrere Kilometer Stau auf der Brennerautobahn vor der Mautstelle Sterzing, vor allem Richtung Innsbruck.

- In Vorarlberg ist die A14, die Rheintalautobahn, bei Bregenz, vor dem Baustellenbereich beim Pfändertunnel rasch überlastet. Steht der Verkehr auf der Autobahn, geht meist auch auf der L190, der Vorarlberger Straße, ab Lochau nicht mehr viel weiter, ebenso auf der L202, der Schweizer Straße, ab Fussach.

- In der Steiermark kommen Sie zeitweise auf der A9 am Autobahnzubringer Liezen Richtung Schladming nur sehr langsam voran.

St. Pölten im Musikfieber

Das Frequency-Festival in St. Pölten findet noch bis Samstag statt. Mehr als 120.000 Musikfans werden erwartet. Viele von ihnen sind bereits am Mittwoch zum "Green Park" nach St. Pölten angereist. Die Anfahrt mit dem Auto läuft meist völlig problemfrei - über die A1, die Westautobahn, und die Abfahrt St. Pölten-Süd. Sollte es hier zu Verzögerungen kommen, kann man auch beim Knoten St. Pölten über die S33, die Kremser Schnellstraße, ausweichen. Von der Abfahrt St. Pölten-Ost ist die Zufahrt zur Veranstaltung gut beschildert. Zwischen den Parkplätzen und dem Festivalgelände fahren Shuttlebusse in kurzen Intervallen. Für die Rückreise nach Wien, Linz und Salzburg bieten die ÖBB Sonderzüge an. Auch zwischen dem Hauptbahnhof St. Pölten und dem Festivalgelände pendeln Busse.

"Kärnten läuft 2012"

In Kärnten finden am Sonntag der 10. Kärnten-Viertelmarathon und der 11. Wörthersee-Halbmarathon statt. Der jeweilige Start ist um 8.30 Uhr in Pörtschach am Monte-Carlo-Platz und um 9.30 Uhr in Velden vor dem Schlosshotel. Die B83, die Kärntner Straße, wird abschnittsweise zwischen Klagenfurt und Velden in der Zeit von 7.00 Uhr bis längstens 13.30 Uhr gesperrt. Mann kann hier über die A2, die Südautobahn, ausweichen. Gesperrt werden auch die Autobahnabfahrten Velden-Ost Richtung Italien und Krumpendorf Richtung Wien.

"Fly Over" wird abgebaut

Auf der Wiener Südosttangente wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag der "Fly Over" abgebaut. Der "Fly Over" ist eine Rampe über der Fahrbahn, unter der bei vollem Verkehrsaufkommen Fahrbahnübergänge ausgetauscht werden.
Von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr ist am Knoten Prater Richtung Kagran nur eine Fahrspur frei. Der Verkehr wird über die Kollektorspur umgeleitet. In der Gegenrichtung, auf der A23, Richtung Südautobahn, wird eine Fahrspur gesperrt. Die Auffahrt St. Marx wird Richtung Kagran ebenfalls gesperrt, und zwar bis Sonntag 9.00 Uhr. Am Sonntag kann man von 5.00 bis 9.00 Uhr am Knoten Prater nicht die Abfahrt Zentrum benützen. Ausweichen kann man über die Abfahrt Handelskai. Im Jahr 2013 wird der "Fly Over" auf der Südosttangente Richtung Südautobahn zum Einsatz kommen.

Neustifter Kirtag in Wien

Von Freitag bis Montag findet der traditionelle Neustifter Kirtag im 19. Bezirk statt. Gesperrt ist dadurch die Ortsdurchfahrt durch Neustift zwischen der Agnesgasse und der Celtesgasse ab Freitag, 7.00 Uhr, bis Dienstag, 6.00 Uhr.
Stadtauswärts wird der Verkehr über die Agnesgasse und die Mitterwurzergasse umgeleitet. Stadteinwärts kann man nur großräumig über die Höhenstraße und Neuwaldegg ausweichen.
Zum Kirtag kommt man am besten mit den Bussen der Linie 35A, die öfter fahren als sonst. Die Linie 35A wird allerdings während des Kirtags bis zur Agnesgasse kurzgeführt. Oder man fährt mit der Straßenbahnlinie 41 bis Pötzleinsdorf und dann mit der Buslinie 41A bis zur Station "Neustifter Friedhof 1. Tor".

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen kann man in Echtzeit auch im Internet unter oe3.ORF.at abrufen. Die Meldungen werden laufend von der Ö3-Verkehrsredaktion aktualisiert.

Rückfragen & Kontakt:

Verena Enzi
Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01 / 360 69 - 19121
Mail: verena.enzi@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003