EANS-Research: Montega AG / MIFA AG: Ergebnisrückgang in H1 durch Integrations- und Vorlaufkosten bei GRACE - deutliche Belebung in H2 erwartet

Hamburg (euro adhoc) -

Research-News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Utl.: Comment (ISIN: DE000A0B95Y8 / WKN: A0B95Y)

MIFA hat heute die Zahlen für das H1 2012 präsentiert,
die insgesamt die erwartete operative Entwicklung bestätigen. Während die Anzahl der verkauften Fahrräder mit 442.000 Stück etwa 8,9% unter dem Vorjahreswert lag, stieg der Umsatz um 3,7% auf 80,0 Mio. Euro. Diese Entwicklung reflektiert die erfolgreiche Umsetzung der Unternehmensstrategie, die vorsieht, den Anteil höherwertiger Fahrräder und E-Bikes an den Gesamtverkäufen zu steigern. Die Zahl der E-Bike-Verkäufe erhöhte sich entsprechend gegenüber dem Vorjahr um mehr als 68% auf 37.000 Stück. Mit 21,2 Mio. Euro betrug der Anteil der E-Bikes am Gesamtumsatz somit bereits 26,5% und liegt in-line mit unserer Erwartung von ca. 28% für das Gesamtjahr.

Auf den ersten Blick reflektiert das Ergebnis diesen vorteilhaften Strukturwandel nicht. Das EBITDA betrug in H1 2012 7,0 Mio. Euro und lag damit unterhalb des Vorjahreswertes von 7,5 Mio. Euro. Hier sind jedoch folgende Faktoren zu beachten:

- In H1 fielen Integrationskosten sowie Aufwendungen für die Betriebsverlagerung von GRACE in Höhe von 0,9 Mio. Euro an.

- Durch die vollständige Konsolidierung von Grace sind im Bereich Personal sowie den sonstigen betrieblichen Aufwendungen Mehrkosten von insgesamt ca. 0,6 bis 0,8 Mio. Euro angefallen, die im Vorjahresvergleich fehlen.

- Durch eine verzögerte Auslieferung der smart- und Grace E-Bikes stehen den höheren Aufwendung in Q2 noch keine Erlöse gegenüber (Auslieferung für smart und Grace hat in Q3 begonnen).

Bereinigt um diese Effekte dürfte die EBITDA-Marge in H1 bei über 10,5% gelegen haben und somit die Skalierbarkeit des Ergebnisses durch die Steigerung des E-Bike-Anteils gut widerspiegeln.

Thematisch dürfte sich das traditionell schwache zweite Halbjahr (starke Saisonalität des Fahrradmarktes) deutlich positiver als in den Vorjahren präsentieren. MIFA hat in Q3 mit der Auslieferung der Smart E-Bikes sowie erster GRACE-Räder begonnen. Durch die hohe Nachfrage nach GRACE-Rädern sowie die Liefervereinbarungen mit smart dürften die Stückzahlen in der zweiten Jahreshälfte anziehen. Falls es zu keiner weiteren Produktionsverzögerungen kommt, sollte es MIFA daher gelingen, den Umsatz in H2 im Vorjahresvergleich deutlich zu steigern und so einen positiven Ergebnisbeitrag zu realisieren (Ergebnis sonst traditionell negativ in H2).

Entsprechend behalten wir unsere Prognosen für das Gesamtjahr vorerst bei und bestätigen unser DCF-basiertes Kursziel von 9,80 Euro je Aktie. Das Rating lautet unverändert Kaufen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus "Deutsche Nebenwerte" und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: Montega AG Kleine Johannisstraße 10 D-20457 Hamburg

Rückfragen & Kontakt:

Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0007