FP-Mahdalik: Rotgrünes JA zur 3. Piste ist Verrat an den Bürgern

460.000 statt 260.000 Flugbewegungen möglich

Wien (OTS) - Mit dem Verzicht auf einen grundsätzlichen Einspruch gegen den Gesamtbescheid der UVP zur 3. Piste begehen SPÖ und Grüne wie befürchtet schändlichen Verrat an den Interessen von über 300.000 Fluglärmgeschädigten in Wien, kritisiert FPÖ-Fluglärmsprecher LAbg. Toni Mahdalik. Die rotgrünen Flugverkehrs-Capos sagen damit JA zu 460.000 Flugbewegungen im Jahr, massiv steigendem Fluglärm, weiteren Entwertung von Grundstücken und Wohnobjekten, deutlich weniger Lebensqualität und einem drastischen Anstieg lebensbedrohender Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dafür streift die rotgrün regierte Stadt künftig etwa 20 statt bisher rund 10 Mio. Euro pro Jahr aus der 20%-Beteiligung am Flughafen ein, erklärt Mahdalik den einzigen Beweggrund für den Verrat an den Interessen der Bürger. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0008