Öllinger: FPÖ-Unterstützung von NPD und Neonazis

Grüne: Strache hat wieder einmal Erklärungsbedarf

Wien (OTS) - Die von der Tageszeitung "Österreich" aufgezeigte Mitgliedschaft von FPÖ-Chef Strache in einer nicht öffentlichen Facebook-Gruppe mit dem Titel "Wir stehen zur FPÖ !!!" , in der es von rassistischen und hetzerischen Kommentaren nur so wimmelt, ist schon schlimm genug, sagt Karl Öllinger, Abgeordneter der Grünen.

"Strache hat offensichtlich keine Kontrolle über seine Aktivitäten und Freundschaften". Ebenso bezeichnend, so Öllinger weiter, sei aber auch, dass sich in dieser nicht öffentlichen Facebook- Gruppe, die rund 1.500 Mitglieder habe, neben etlicher anderer FPÖ-Prominenz auch Unterstützer von der NPD, wie zB. Matthias Faust, Neonazis und andere dubiose Rechtsextremisten tummeln.
Auch der von der FPÖ ausgeschlossene Werner Königshofer ist Mitglied dieser Gruppe.

"Strache und die anderen FPÖ-PolitikerInnen (z.B. Barbara Rosenkranz, Johann Tschürtz usw.) müssen sich schleunigst von dieser Gruppe und ihren Unterstützern distanzieren und zurückziehen, wenn sie auch nur einen Funken politischen Anstand wahren wollen", sagt Öllinger.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1-2363998-210
bundesbuero@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002