Walser fordert täglich Sport an allen Schulen

Grüne: Bewegung fördert Gesundheit und Lernleistungen

Wien (OTS) - "Wir brauchen die tägliche Turnstunde als Bewegungs-und Lernmotivation," fordert Harald Walser, Bildungssprecher der Grünen, und ergänzt: "Die Stundenkürzung im Bewegungsunterricht muss zurückgenommen werden. Was wir brauchen, ist ein Ausbau der Bewegungsmöglichkeiten." Gesundheit und Bildung stehen in engem Zusammenhang, das zeigen Untersuchungen der Sportuniversität Leipzig. "Bereits Bewegungen mit geringer Intensität (Gehen, Aufstehen und Setzen) reichen aus, um die Sauerstoff- und Zuckerversorgung des Gehirns zu verbessern und dadurch die Informationsverarbeitung zu optimieren. Psychische Komponenten (nicht mehr still sitzen zu müssen sowie die Motivationserhöhung durch eigene Aktivität) tragen dazu bei, das Lernen zu erleichtern und eine Schule mit mehr Schülerorientierung zu gestalten",heißt es auf der Homepage der Sportuniversität.

Wie wichtig der Schulsport ist zeigt auch eine Untersuchung der Wiener Lehrlinge aus dem Jahr 2001. "34 Prozent der Burschen und sogar 45 Prozent der weiblichen Lehrlinge in Wien waren übergewichtig. Diese haben an den Berufsschulen keine
Turnstunden mehr", beklagt Walser das fehlende Sportangebot. Schließlich sind 42 Prozent der Todesfälle in Österreich auf Herz-Kreislauferkrankungen zurückzuführen, die von Bewegungsmangel und Übergewicht mitverursacht werden.

"Wenn bei der täglichen Turnstunde später ein paar Olympiamedaillen herausschauen, umso besser", sagt Walser und fordert: "Das Ziel muss tägliche Bewegung für alle heißen, für bessere Gesundheit und besseres Lernen."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1-2363998-210
bundesbuero@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001