EANS-Adhoc: BHS tabletop AG /

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

14.08.2012

BHS tabletop AG: Halbjahresbericht 2012

BHS tabletop AG wirtschaftet profitabel in einem schwierigen Marktumfeld Selb, 14. August 2012. - Die BHS tabletop AG konnte sich im ersten Halbjahr 2012 im Segment der Außer-Haus-Verpflegung trotz schwieriger Rahmenbedingungen von der Branche positiv abheben und Marktanteile hinzugewinnen, sich aber der konjunkturell bedingten, rückläufigen Entwicklung der Porzellanindustrie nicht vollständig entziehen.
Der Auftragseingang von 42,8 Mio. EUR im 1. Halbjahr 2012 lag um 4,6% unter Vorjahr, der Umsatz von 40,7 Mio. EUR lag aufgrund von Saisonalisierungseffekten um 7,7% unter dem Wert des Vorjahres. Insbesondere die seit län¬gerem schwierige Entwicklung der für BHS wichtigen südeu¬ropäi¬schen Märkte hatte hierzu wesentlich beigetragen.
Das operative Geschäftsergebnis (EBIT) lag bei 1,4 Millionen Euro (Vorjahr: 3,5 Mio. EUR). Darin ist ein Einmaleffekt aus dem Verkauf der Unternehmensanteile der HSB Systemhaus GmbH in Höhe von 0,3 Millionen Euro enthalten. Das Vorsteuerer¬gebnis (EBT) beläuft sich auf 0,6 Millionen Euro (Vorjahr: 2,7 Mio. EUR), das Perio¬denergebnis auf 0,4 Millionen Euro (Vorjahr: 2,6 Mio. EUR).

Eigenkapital und Liquidität ermöglichen erhebliche Investitionen Die Finanz- und Vermögenslage des Unternehmens stellt sich unverändert solide dar. Die gute Eigenkapital- und Liquiditätsausstattung bildet die Basis für eine weiterhin stabile Entwicklung des Unternehmens. Im laufenden Geschäftsjahr 2012 investiert das Unternehmen weiter in seine hochmoderne Fertigung: Im ersten Halbjahr flossen 1,3 Millionen Euro in immaterielle Vermögenswerte und in das Sachanlagevermögen. Das ist nahezu ebenso viel wie im Vorjahreszeitraum (1,4 Mio. Euro). Auch im zweiten Halbjahr wird die BHS tabletop AG ihre Investitionen auf dem hohen Niveau des Vorjahres fortsetzen.

Vorstand prognostiziert ein positives Jahresergebnis
Wegen der anhaltenden Euro-Schuldenkrise und der zurückhaltenden Kaufbereit¬schaft in wichtigen Zielmärkten erwartet der Vorstand der BHS tabletop AG im zweiten Halbjahr 2012 keine spürbare Belebung der Konjunktur. Er rechnet aber trotzdem mit einem positiven Ergebnis zum Jahresende, wenn auch auf einem niedrigeren Niveau als 2011.
Wie die BHS tabletop AG weiter mitteilt, ist das Ermittlungsverfahren, das das Bun¬deskartellamt gegen verschiedene Unternehmen aus der Porzellanbranche initiiert hatte, hinsichtlich des Verfahrens gegen die BHS tabletop AG ohne jede Anschuldigung eingestellt worden.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: BHS tabletop AG Ludwigsmühle 1 D-95100 Selb Telefon: +49 9287 73-0 FAX: +49 9287 73-1114 Email: kontakt@bhs-tabletop.de WWW: http://www.bhs-tabletop.de Branche: Konsumgüter ISIN: DE0006102007 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Hamburg, Stuttgart, Regulierter Markt: Berlin, München, Düsseldorf, Regulierter Markt/General Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Frau Angela Kellner
Vorstandssekretariat
Tel.: 09287/73-1403
E-Mail: kellner.a@bhs-tabletop.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0007