Sozialfondsbeitrag für "rund um die Pflege daheim"

Landesrätin Schmid: Pflegende Angehörige brauchen Unterstützung und Entlastung

Bregenz (OTS/VLK) - Das Bildungshaus Batschuns erhält auch heuer eine Förderung aus dem Vorarlberger Sozialfonds für die unter dem Titel "rund um die Pflege daheim" laufenden Angebote. Das Kuratorium des Sozialfonds hat einen Beitrag von 86.400 Euro bewilligt.

Da die Zahl alter Menschen in den nächsten Jahren deutlich zunehmen wird, bleibt der selbstlose Einsatz pflegender Angehöriger auch in Zukunft unverzichtbar. "Nur so wird es möglich sein, dass weiterhin rund 80 Prozent der pflegebedürftigen Menschen zu Hause betreut werden können", sagt Landesrätin Greti Schmid. Für sie ist es daher wichtig, die Bedeutung der 'häuslichen Pflege' immer wieder hervorzuheben und dieses Thema noch stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. "Es geht darum, den pflegenden Angehörigen die gebührende gesellschaftliche Wertschätzung für ihr Engagement zu vermitteln, vor allem aber den kontinuierlichen Ausbau der Entlastungs- und Unterstützungsangebote voranzutreiben", so Landesrätin Schmid.

Zu den Aktivitäten im Rahmen von "rund um die Pflege daheim" gehören die beratende Kontaktpflege zu pflegenden Angehörigen und die Durchführung von Vernetzungstreffen von Angehörigengruppen. Mit dem neuen Schwerpunkt "Elele yaslanmak - Hand in Hand altern" wird ein Beitrag zur kultursensiblen Altenpflege angeboten. Zu den weiteren Aktivitäten zählen die Neuauflage der Informationsbroschüre "Finanzielle Leistungen für Angehörige", die Gestaltung der Zeitschrift "daSein" sowie die Betreuung von Erholungsurlauben für pflegende Angehörige. Auch im Jahr 2011 wurden Bildungsangebote nicht nur in Batschuns, sondern auch dezentral in mehreren Gemeinden veranstaltet.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001