EANS-Zwischenmitteilung: MEDION AG / Zwischenmitteilung

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

MEDION AG Konzern
Zwischenmitteilung 1. Quartal 2012/2013 (1. April 2012 - 30. Juni 2012)

1 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und in den Kernmärkten der Eurozone war im Zeitraum 1. April 2012 bis 30. Juni 2012 von einer zurückhaltenden Kaufneigung der privaten Haushalte bei langlebigen Wirtschaftsgütern geprägt. Angesichts der hohen Energiekosten und der nach wie vor spürbaren Unsicherheiten aufgrund der nicht ausgestandenen Schuldenkrise im Euroraum bestehen unverändert Belastungsfaktoren für eine nachhaltige positive Entwicklung im Konsumbereich.

2 Finanzbericht

| |Mio. EUR |% |Mio. EUR |% |Mio. EUR | | |01.04.-30.06.2012 |01.04.-30.06.2011 |+/- | |Umsatz |361,9 |100,0 |304,7 |100,0 |57,2 | |Materialeinsatz |-319,2 |-88,2 |-266,0 |-87,3 |-53,2 | |Rohertrag |42,7 |11,8 |38,7 |12,7 |4,0 | |Personalaufwand |-12,8 |-3,5 |-12,0 |-3,9 |-0,8 | |Abschreibungen |-0,9 |-0,2 |-0,9 |-0,3 |0,0 | |Sonstige |-23,4 |-6,5 |-22,7 |-7,4 |-0,7 | |Aufwendungen/Erträge | | | | | | |EBIT |5,6 |1,6 |3,1 |1,1 |2,5 | |Finanzergebnis |0,0 |0,0 |0,6 |0,2 |-0,6 | |EBT |5,6 |1,6 |3,7 |1,3 |1,9 | |Steuern |-0,2 |-0,1 |-1,3 |-0,4 |1,1 | |Konzernergebnis |5,4 |1,5 |2,4 |0,9 |3,0 |

Das erste Quartal des neuen - umgestellten- Geschäftsjahres 2012/2013 verlief erwartungsgemäß. Während im vergleichbaren Vorjahreszeitraum April bis Juni 2011 ein Umsatz von EUR 305 Mio. erzielt werden konnte, stieg der Umsatz im abgelaufenen ersten Quartal 2012/2013 auf EUR 362 Mio. Der Anstieg ist teilweise auf einen Ausbau des Direktgeschäftes innerhalb des klassischen MEDION-Geschäftes, im Wesentlichen aber auf Umsätze zurückzuführen, die mit Lenovo-Produkten im Rahmen der Übernahme von Vertriebsdienstleistungen für Lenovo durch MEDION realisiert wurden.

Der Rohertrag erhöhte sich um EUR 4 Mio. auf EUR 42,7 Mio. (vergleichbarer Vorjahreszeitraum: EUR 38,7 Mio.). Durch währungsbedingte Verteuerungen auf der Einkaufsseite und Veränderungen des Produktmixes verringerte sich die Rohertragsmarge jedoch um 0,9 %-Punkte auf 11,8 % (vergleichbarer Vorjahreszeitraum: 12,7 %).

Der Anstieg der sonstigen Aufwendungen und Erträge resultierte aus der Erbringung von Vertriebsdienstleistungen und insbesondere der Übernahme der Tätigkeiten des Kundenservices für Lenovo in Westeuropa. Trotz der gestiegenen Aufwendungen konnte durch das nach wie vor effiziente Kostenmanagement und aufgrund des Anstieges des Direktgeschäftes das operative Ergebnis im abgelaufenen Quartal auf EUR 5,6 Mio. verbessert werden (vergleichbarer Vorjahreszeitraum: EUR 3,1 Mio.). Die für Lenovo erbrachten Dienstleistungen werden auf Basis von angemessenen Kostenerstattungen vergütet.

Die Reduzierung des Finanzergebnisses um EUR 0,6 Mio. ist begründet durch veränderte Rahmenbedingungen der Finanzierungsstruktur und das anhaltend niedrige Zinsniveau.

Vermögens- und Finanzlage

| |Mio. EUR |% |Mio. EUR |% |Mio. EUR | | |30.06.2012 |31.03.2012 |+/- | |Kurzfristige |631,8 |95,1 |662,3 |95,2 |-30,5 | |Vermögenswerte | | | | | | |Vorratsvermögen |213,2 |32,1 |180,6 |26,0 |32,6 | |Forderungen aus |235,2 |35,4 |201,9 |29,0 |33,3 | |Lieferungen und | | | | | | |Leistungen | | | | | | |Forderungen gegen |6,3 |0,9 |11,9 |1,7 |-5,6 | |verbundene Unternehmen | | | | | | |Liquide Mittel |152,0 |22,9 |244,1 |35,1 |-92,1 | |Übriges Umlaufvermögen |25,1 |3,8 |23,8 |3,4 |1,3 | |Langfristige |32,4 |4,9 |32,9 |4,8 |-0,5 | |Vermögenswerte | | | | | | |Summe Aktiva |664,2 |100,0 |695,2 |100,0 |-31,0 | | | | | | | | |Kurzfristige |268,5 |40,4 |305,3 |43,9 |-36,8 | |Verbindlichkeiten | | | | | | |Verbindlichkeiten aus |105,5 |15,9 |121,9 |17,5 |-16,4 | |Lieferungen und | | | | | | |Leistungen | | | | | | |Verbindlichkeiten |11,2 |1,7 |23,6 |3,4 |-12,4 | |gegenüber verbundenen | | | | | | |Unternehmen | | | | | | |Rückstellungen |143,5 |21,6 |146,7 |21,1 |-3,2 | |Übrige Verbindlichkeiten|8,3 |1,2 |13,1 |1,9 |-4,8 | |Langfristige |4,3 |0,7 |4,4 |0,6 |-0,1 | |Verbindlichkeiten | | | | | | |Bilanzielles |391,4 |58,9 |385,5 |55,5 |5,9 | |Eigenkapital (IFRS) | | | | | | |Summe Passiva |664,2 |100,0 |695,2 |100,0 |-31,0 |

Die Bilanzsumme des MEDION-Konzerns hat sich zum 30. Juni 2012 gegenüber dem Abschlußstichtag des letzten (Rumpf-)Geschäftsjahres um EUR 31 Mio. auf EUR 664,2
Mio. vermindert. Zurückzuführen ist dieses auf eine abrechnungstechnisch begründete Veränderung des Working Capital und der liquiden Mittel durch sowohl den Ausbau des Direktgeschäftes als auch durch die Dienstleistungserbringung für Lenovo.

3 Chancen- und Risikobericht

Nach Einschätzung des MEDION-Vorstandes haben sich Chancen und Risiken des MEDION-Konzerns im Berichtszeitraum 1. April 2012 bis 30. Juni 2012 gegenüber der Darstellung im Geschäftsbericht 2012 auf den Seiten 57 bis 65 nicht verändert. Im Geschäftsbericht findet sich auch eine Erläuterung hinsichtlich der Maßnahmen, die zur Risikobewältigung eingesetzt wurden und weiterhin eingesetzt werden. Daher sind nach Einschätzung des Vorstandes zum gegenwärtigen Zeitpunkt und für die absehbare Zukunft keine Risiken erkennbar, die den Bestand des Unternehmens gefährden können.

4 Ausblick

MEDION bietet durch sein straffes Kostenmanagement und die konsequente Ausrichtung auf Produkte mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis, die erfolgreiche Weiterentwicklung seines Direktgeschäftes sowie die Übernahme von Kundendienst- und Vertriebsdienstleistungen für den Lenovo-Konzern in Westeuropa eine solide Grundlage für die weitere Unternehmensentwicklung. Zu berücksichtigen ist jedoch der Trend weiterhin rückläufiger Durchschnittspreise und das gegenwärtige Fehlen bedeutender Innovationen. Vor diesem Hintergrund geht der Vorstand der MEDION AG davon aus, dass im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2012/2013 ein gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum Juli bis September leichter Umsatzrückgang im MEDION-eigenen Kerngeschäft in der Größenordnung von 5 % nicht ausgeschlossen werden kann.
Die Rohertragsmargen werden aufgrund der unverändert hohen Wettbe-werbsintensität sowie der anhaltenden Euro-Schwäche weiterhin unter Druck stehen. Der MEDION-Vorstand geht jedoch insgesamt davon aus, dass durch die gute Ausgangssituation von MEDION die Rohertragsmarge knapp auf Vorjahresniveau gehalten wird und sich das operative Ergebnis (EBIT) der Umsatzentwicklung entsprechend verändert.

Disclaimer
Diese Zwischenmitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf bestimmten Annahmen und Erwartungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Zwischenmitteilung. Sie sind daher mit Risiken und Ungewissheiten verbunden und die tatsächlichen Ergebnisse werden erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen können. Eine Vielzahl dieser Risiken und Ungewissheiten wird von Faktoren bestimmt, die nicht dem Einfluss von MEDION unterliegen und heute auch nicht sicher abgeschätzt werden können. Dazu zählen zukünftige Marktbedingungen und wirtschaftliche Entwicklungen, das Verhalten anderer Marktteilnehmer, das Erreichen erwarteter Kosteneffekte sowie gesetzliche und politische Entscheidungen. MEDION sieht sich auch nicht dazu verpflichtet, Berichtigungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln, die nach dem Veröffentlichungsdatum dieser Materialien eingetreten sind.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: MEDION AG Am Zehnthof 77 D-45307 Essen Telefon: +49(0)201 83836500 FAX: +49(0)201 83836510 Email: aktie@medion.com WWW: http://www.medion.com Branche: Technologie ISIN: DE0006605009 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0005