Windbüchler-Souschill zum int. Tag der Jugend: Jugendliche ernst nehmenmuss Devise in ganz Europa sein

Grüne: Politische Bildung ab der 5. Schulstufe in Österreich

Wien (OTS) - Die Beteiligung von Jugendlichen an demokratischen
und gesetzgebende Prozessen ist ein wichtiger und richtiger Schritt. Österreich hat mit der Wahlaltersenkung auf 16 im Jahr 2007 in der Europäischen Union eine Vorreiterrolle eingenommen. "Österreich soll seine Vorreiterrolle und Expertise in der EU einbringen. Die europaweite Vereinheitlichung des Wahlalters auf 16 wäre gerade für Jugendliche ein wichtiger demokratischer und partizipativer Schritt in der EU. Die Regierung ist hier säumig, den demokratischen Prozess für alle Jugendlichen in der EU voranzutreiben", so die Jugendsprecherin der Grünen Tanja Windbüchler-Souschill zum internationalen Tag der Jugend am morgigen 12. August.

Die Jugendbeteiligung gezielt zu fördern, wie es Jugendminister Mitterlehner in seiner Aussendung zum Jugendtag beschreibt, ist innerhalb Österreichs eine notwendige Maßnahme, die jedoch auch umgesetzt gehört. "Gerade im Zuge der Debatte über direkte Demokratie und BürgerInnenbeteiligung dürfen Jugendliche nicht vergessen werden. Die Wahlaltersenkung auf 16 war ein guter Schritt vor fünf Jahren. Jetzt braucht es aber endlich weiterführende Maßnahmen zur Erhöhung der Jugendbeteiligung. Politische Bildung soll endlich ab der 5. Schulstufe für alle Jugendlichen etabliert werden. Dabei geht es um die Gesetzwerdung, um den Parlamentarismus, um die demokratische Gesellschaft und vor allem um den/die mündige Bürger/in", so die Grüne Jugendsprecherin

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001