Bundespräsident Fischer: "Gute und weniger gute Platzierungen sind Bestandteile sportlicher Wettbewerbe"

Wien (OTS) - Bundespräsident Dr. Heinz Fischer nahm heute in
seiner Eigenschaft als Schirmherr des österreichischen olympischen Komitees zu den nunmehr zu Ende gegangenen Sommerspielen 2012 Stellung und sagte:

"Bei der Verabschiedung des österreichischen Olympiateams am 16. Juli in der Wiener Hofburg habe ich gemeint, "dass unsere Freude über Erfolge bei olympischen Wettbewerben riesengroß sein würde, aber auch Niederlagen oder Misserfolge nicht übermäßig dramatisiert werden sollten".

Gute und weniger gute Platzierungen sind logische Bestandteile sportlicher Wettbewerbe und die Zahl der Medaillen ist mit Sicherheit kein Maßstab für die Qualität einer Gesellschaft; das hat sich auch bei den heurigen Sommerspielen in London ganz deutlich gezeigt.

Natürlich haben wir gehofft, dass die rotweißrote Fahne bei der einen oder anderen Siegerehrung gehisst wird. Das ist nicht gelungen und ich bin überzeugt, dass die betroffenen Sportlerinnen und Sportler, die mit Sicherheit ihr Bestes gegeben haben, darüber am meisten betroffen sind. Jedenfalls wäre es unfair, übertriebene Erwartungen vor den Spielen durch übertriebene Kritik an den Sportlerinnen und Sportlern nach den Spielen zu kompensieren.

Was wir jetzt brauchen sind nicht gegenseitige Schuldzuweisungen, sondern eine präzise Analyse von Stärken und Schwächen, kluge Reformen, harte Arbeit und Zuversicht - mit einem Wort eine sportliche Gesinnung bei allen Beteiligten.

Ich danke den österreichischen Sportlerinnen und Sportlern und allen, die sich um die österreichische Olympiamannschaft verdient gemacht haben für ihren Einsatz und wünsche für die nächsten Schritte und für die notwendigen Reformen den besten Erfolg.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei, Presse- und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230
pressebuero@hofburg.at
http://www.bundespraesident.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0001