Neuer Radiologie-Chef in Ried ist Prim. Dr. Claus Kölblinger

Ried (OTS) - Am 1. August trat Prim. Dr. Claus Kölblinger die Stelle als Leiter des Institutes für Radiologie am Rieder Spital an. Sein Vorhaben ist, das Profil der Radiologie am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried, einem Unternehmen der Vinzenz Gruppe, entsprechend dem Schwerpunktstatus des Spitals zu stärken. Diagnostik und minimalinvasive Behandlung von Krebs- und Gefäßerkrankungen und stehen dabei im Vordergrund.

Der gebürtige Welser Prim. Dr. Claus Kölblinger ist 34 Jahre alt und kommt von der Medizinischen Universität Wien, wo er an der Abteilung für Kardiovaskuläre und Interventionelle Radiologie tätig war. Das Medizinstudium absolvierte Kölblinger in Wien, die Turnusausbildung machte er am Welser Krankenhaus.
Durch sein Interesse an der Technik entdeckte er schon während des Studiums seine Vorliebe für das Fach der Radiologie. Die Facharztausbildung absolvierte der Oberösterreicher an der Medizinischen Universität Wien, wo er bis zuletzt als Oberarzt tätig war.

Während des Studiums verbrachte Kölblinger ein halbes Jahr an der Harvard Medical School am Brigham and Women's Hospital in Boston, USA. Nach seiner Facharztausbildung vertiefte er sein Wissen in minimalinvasiver Tumorbehandlung mit einer "fellowship" am University College London.

"Das Tolle an der Radiologie ist, dass man einerseits im gesamten Spektrum der Medizin diagnostisch tätig ist, andererseits aber auch Behandlungen durchführen kann. Es gibt laufend Neuerungen, Änderungen und Verbesserungen in der Erkennung und Therapie von Krankheiten." zeigt sich der Institutsleiter von seinem Fach begeistert.

Eine wichtige Aufgabe sieht Prim. Kölblinger darin, die Leistungen der Radiologie entsprechend dem Schwerpunktstatus des Krankenhauses auszubauen. Interventionelle Behandlungen forciert er, weil sie den Menschen in der Region die Vorteile der modernern Medizin bringen. Dabei können beispielsweise Veränderungen der Gefäße oder Tumore der Leber bzw. der Lunge schon frühzeitig erkannt werden und anschließend mittels eines kleinen Einstichs in die Haut mit Hilfe verschiedener Bildgebungsmodalitäten und spezieller Instrumente behandelt werden.

Wenn er nicht gerade arbeitet widmet sich Prim. Kölblinger seiner Familie und seinen sportlichen Hobbys Tennis, Volleyball und Schifahren. Privat ist er in festen Händen.

Zahlen, Daten, Fakten:
Mit seinem Team von vier Fachärzten, zwei Ausbildungsassistenten, 21 Radiologietechnologen, sechs Leitstellenmitarbeitern und fünf Mitarbeitern der Hilfsdienste erbringt die Radiologie jährlich Leistungen für rund 58.000 Patienten im ambulanten und stationären Bereich. Die Leistungen sind Röntgenuntersuchungen, Durchleuchtungen, Ultraschalluntersuchungen, Angiographien und Mammographien.

Bildmaterial unter: www.vinzenzgruppe.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ulrike Tschernuth
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried
Schlossberg 1, 4910 Ried
Tel. 07752 602-3040
Mobil: 0664 315 79 08
E-Mail: ulrike.tschernuth@bhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGK0001