Windbüchler-Souschill begrüßt Vorschlag der Task Force Kinderschutz als ersten Schritt

Möglichkeit der räumlichen Ausweitung eines Betretungsverbots ist wichtig

Wien (OTS) - Die Vorschläge der Task Force Kinderschutz, wonach
zur Verhinderung von Gewalttaten in der Familie neben der Möglichkeit der räumlichen Ausweitung eines allfällig verhängten polizeilichen Betretungsverbots auch Änderungen bezüglich der Durchsetzbarkeit einer Einstweiligen Verfügung vorzusehen sind, sind zu begrüssen und ein erster wichtiger Schritt", sagt Tanja Windbücherl, Jugendsprecherin der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003