Neubau - SP-Husty zu Mariahilfer Straße: ÖVP viel zu spät

Wien (OTS/SPW-K) - Die heute angekündigte ÖVP-"Speakers Corner" auf der Mariahilfer Straße ist für SP-Bezirksvorsteher-Stellvertreter Rainer Husty eine rein aktionistische Idee, die noch dazu viel zu spät kommt: "Wenn sich die Volkspartei im September die Meinung der Bürgerinnen und Bürger erfragen möchte, ist sie reichlich spät dran. Wir sind seit über einem Jahr mit der Bevölkerung im 7. Bezirk im Gespräch. Anliegen und Ängste, die uns zur möglichen Neugestaltung mitgeteilt werden, fließen dabei in die Planung mit ein. Es ist dies ein nicht unwesentlicher Grund dafür, warum der Planungsprozess noch nicht fertig ist, weil uns die Meinung der Neubauerinnen und Neubauer wichtig ist." Es gelte schließlich die Interessen der Wirtschaft, aber auch die Bedürfnisse der Bevölkerung zu berücksichtigen. Mehr Verkehrsbelastung im Bezirk könne nicht die Lösung für die Mariahilfer Straße sein. Abschließend hält Husty fest: "Für uns gilt immer noch, dass ohne Bürgerbeteiligung dieses ambitionierte Projekt nicht zu realisieren ist, dazu braucht es aber keine Speakers Corner."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81 925
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001