LH Dörfler: Erstmals Frau als Polizeichefin in Kärnten

Weichen für Besetzung der Landespolizeidirektion gestellt - Einigung zwischen Landeshauptmann und Innenministerin auf Michaela Kohlweiß

Klagenfurt (OTS/LPD) - Wie Landeshauptmann Gerhard Dörfler heute, Dienstag, mitteilte, wurden zwischen ihm und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner die Weichen für die Leitungsfunktion der Landespolizeidirektion für das Bundesland Kärnten gestellt. "Es ist mir eine große Freude, dass erstmals in der Geschichte Österreichs eine Frau, nämlich die Polizeijuristin Michaela Kohlweiß den Posten der Polizeichefin in Kärnten übernehmen wird", erklärte Dörfler. Diese Besetzung erfolgte in Abstimmung zwischen dem Innenministerium, dem Landeshauptmann und Gutachtern. Die neue Leiterin der Landespolizeidirektion Kärnten wird mit 1. September 2012 ihre Funktion aufnehmen. Damit übernehme wieder eine Frau einen hochkarätigen Posten in Kärnten. Nach Karin Bernhard als ORF-Direktorin und Eva Weissenberger als Chefredakteurin der Kleinen Zeitung wird nun eine weitere hochqualifizierte und engagierte Frau eine wichtige Führungsposition in Kärnten bekleiden.

Dem scheidenden Landespolizeikommandanten Generalmajor Wolfgang Rauchegger sprach der Landeshauptmann seinen aufrichtigen Dank und Hochachtung aus. "Rauchegger hat sich in seiner Amtszeit wichtigen Reformaufgaben wie der Zusammenführung von Polizei und Gendarmerie mit großem Erfolg gestellt, außerplanmäßige Aufgaben wie die EURO 2008 mit Bravour gemeistert und insgesamt für mehr Sicherheit in Kärnten gesorgt, sei es im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung und -vorbeugung wie auch im Bereich der Verkehrssicherheit", so Dörfler.

"Ich wünsche der neuen Chefin der Landespolizeidirektion Kärnten alles Gute und viel Erfolg bei der Bewältigung ihrer vielseitigen Aufgaben und rechne mit einer weiterhin sehr guten Zusammenarbeit", betonte der Landeshauptmann.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-10201
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002