Barrierefreier Urlaub: Mann mit Multipler Sklerose erklimmt Klettersteig am Dachstein

Verein in Schladming organisiert behindertengerechte Urlaube / Wandern, Klettern, Tauchen, Raften auch mit Handicap

Schladming (OTS/wnd.at) - "Barrierefreiheit" ist für viele
Menschen mit Behinderung gerade auf Reisen ein Schlagwort fern jeder Realität. In der steirischen Urlaubsregion Schladming-Dachstein zeigt der Verein "Freizeit Para-Special-Outdoorsports" (Freizeit-PSO), wie auch Menschen mit Handicap ihre Ferien mit Sport, Abenteuer und viel Spaß verbringen können. Der Deutsche Falko Nettekoven ist an Multipler Sklerose erkrankt, kann nur 100 Meter gehen. Im Dachsteingebirge hat er jetzt dennoch einen Klettersteig absolviert. "Ich will meine Grenzen einfach neu definieren", sagt der 59-jährige Kölner. "Trotz meiner Erkrankung kann ich noch vieles schaffen. Ich bin unglaublich froh und stolz, ein solches Abenteuer in freier Natur zu erleben." In enger Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband räumt der Verein Freizeit-PSO schon seit mehreren Jahren möglichst viele "Urlaubs-Hindernisse" aus dem Weg. Schladming entwickelt sich auch hinsichtlich Barrierefreiheit zunehmend zu einer Vorzeigedestination >>

>> Pressetext & FOTOS:
http://www.pressefach.info/schladming-dachstein

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hermann Gruber, +43(0)3687 23310, hermann.gruber@schladming-dachstein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001