Wenn die Bewerbung ins Nirwana verschwindet

Monster-Umfrage: 73 Prozent der Befragten erwarten eine Rückmeldung auf Ihre Bewerbung innerhalb von 2 Wochen

Wien (OTS) - Eine kürzlich durchgeführte Online-Umfrage von monster.at zeigte, dass nur 8 Prozent der Bewerber 3 Wochen nach erfolgter Bewerbung beim Unternehmen nachfragen. "Leider handeln heute immer mehr Bewerber im Anschluss an das Versenden Ihrer Bewerbungsunterlagen ganz nach dem Motto "Keine Antwort ist auch eine Antwort!" und leisten damit all jenen Unternehmen Vorschub, die es nicht einmal mehr der Mühe wert finden, ungeeignet erscheinenden Bewerbern zumindest eine kurze Absage zu retournieren", so Mag. Werner Hammerl, Projektleiter der Karriere Plattform "www.Bewerbungsberatung.AT".

Welcher Zeitraum ist für die Beantwortung Ihrer Bewerbung noch akzeptabel?

Innerhalb von zwei Wochen sollte Standard sein (151) 73% Nach drei Wochen frage ich nach (16) 8% Spätestens nach einem Monat (8) 4% Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht (31) 15% Total (206) 100%

Damit diese Unsitte aber nicht noch weiter einreißt, empfiehlt Werner Hammerl ausdrücklich, bei unaufgeforderten Initiativ-Bewerbungen spätestens nach einer Woche- und bei Inserat-Bewerbungen noch vor Ablauf einer Frist von 2 Wochen beim Bewerbungsempfänger - am besten telefonisch - nachzuhaken und sich dabei - natürlich höflich/diplomatisch - nach dem Verbleib/Stand der eigenen Bewerbung zu erkundigen.

Unternehmen profitieren vom korrekten Umgang

"Die schlimmste Variante ist jedoch gar keine Antwort auf die Bewerbung zu geben, was leider nach wie vor oft der Fall ist", so Barbara Riedl-Wiesinger, Country Manager Monster Worldwide Austria. "Dabei würde bereits eine automatisierte Meldung direkt nach erfolgter Bewerbung mit Informationen zum weiteren Verlauf, zur besseren Stimmung zwischen den Beteiligten beitragen. Diese kann einfach bei E-Mailadressen hinterlegt oder im jeweiligen Bewerbungssystem eingestellt werden. Zudem sollten die Unternehmen daran denken, dass ein anständiger Umgang mit Bewerbern eine gute Öffentlichkeitsarbeit ist."

Expertentipps zum Thema im Monster-Forum

Das Experten-Forum von Monster kann kostenlos unter http://forum.monster.at besucht werden und ergänzt das breite Service- und Informationsangebot des Karriereportals rund um das Thema Bewerbung.

Über Monster Österreich

Monster, http://www.monster.at, ist, gefolgt von seiner angeschlossenen Marke jobpilot, http://www.jobpilot.at, das bekannteste unter den privatwirtschaftlichen Online-Karriereportalen in Österreich* mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Das Unternehmen bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung.
Seit 2009 ist Monster auch über Facebook
(http://www.facebook.com/MonsterAT) und Twitter
(http://www.twitter.com/MonsterAT) erreichbar.

Firmensitz der Monster Worldwide Austria GmbH ist Wien. Die Monster Worldwide Austria GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Deutschland GmbH mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt/Main. Monster Worldwide ist seit 1994 ein weltweit führendes Portal für Online-Rekrutierung und unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Monster Worldwide ist den Märkten Europa, Nordamerika und Asien präsent. Monster Worldwide ist an der New York Stock Exchange gelistet (NYSE: MWW) und im Aktienindex S&P 500 notiert.

* ACNielsen - August 2011

Rückfragen & Kontakt:

Reichl und Partner PR
Dr. Wolfgang Wendy
Tel : +43 664 828 40 76
E-Mail : wolfgang.wendy@reichlundpartner.at
Web : http://www.reichl-presseportal.at/monster.at

Monster Worldwide Austria GmbH Mag. (FH) Barbara Riedl-Wiesinger Country Manager & Sales Director Austria
Telefon: +43.1.532 12 31-0
E-Mail : presse@monster.at
Web: www.monster.at, www.jobpilot.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005