Landjugend: Nieder- und Oberösterreich siegen bei Agrar- und Genussolympiade

Nächste Bundesmedaille für junges Paar aus dem Weinviertel

Bregenz/Wien (OTS) - Während heimische Sportler/-innen in London noch um Medaillen kämpfen, hat die 5. Agrar- und Genussolympiade der Landjugend Österreich, die am vergangenen Wochenende in der Vorarlberger Gemeinde Tschagguns stattfand, bereits ihre Sieger gefunden. In der Landwirtschaftsklasse ging Gold an Rudolf Emathinger und Florian Obermayr aus Oberösterreich und in der Konsumentenkategorie gewann mit Agnes Reinperger und Dominik Hiller ein Paar aus Niederösterreich, das bereits beim Bundesentscheid Reden eine Gold- und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen konnte. Namhafte Ehrengäste wie der Vorarlberger Agrarlandesrat Erich Schwärzler, der Generalsekretär der LK Österreich, August Astl, und der Präsident der LK Vorarlberg, Josef Moosbrugger, ließen sich die Siegerehrung nicht entgehen und überreichten die Preise an die strahlenden Gewinner. Nicht Schweiß und Tränen, sondern vielmehr Spaß und Spannung standen bei dieser Agrar- und Genussolympiade im Vordergrund.

Betriebswirtschaft, Agrarpolitik und Pflanzenschutz am Prüfstand

Fachliches Wissen und praktisches Können in der Landwirtschaft standen für die Teilnehmer/-innen der Kategorie "Agrar" auf dem Programm. Arbeitssicherheit, Erste Hilfe und Landtechnik standen dabei genauso im Mittelpunkt wie Betriebswirtschaft, das Erkennen von Pflanzenschädlingen oder Kenntnisse in der Agrarpolitik. Während Gold an die beiden Oberösterreicher Emathinger und Obermayr ging, erzielten Vinzenz Stern und Martin Zirkl aus der Steiermark Silber. Über Bronze freuen konnten sich Vinzenz und Stefan Fink aus Salzburg.

Genuss statt Verdruss bestimmte die Konsumentenkategorie

Rund um den Genuss drehte sich alles in der Konsumenten-Kategorie dieses Wettbewerbs, bei der die Teilnehmer ihr ganzes Können im Ernährungs- und Lebensmittelbereich unter Beweis stellen mussten. Ob beim Erschnuppern von Gewürzen, dem Zuordnen von Genussregionen, der Gewinnung von Butter oder spezifischen Fragen zum Thema Ernährung, die Themen waren breit gestreut. Nicht fehlen durfte natürlich der passende Jahresschwerpunkt der Landjugend Österreich, "Ressourcen der Welt", zu denen ja auch Ernährungsprodukte oder Güter wie Luft, Wasser und Boden zählen.

Während die Niederösterreicher Reinsperger und Hiller Gold gewinnen konnten, ging Silber an Gerlinde Pfaffinger und Sabrina Steiner aus Oberösterreich. Bronze erzielten Sandra Fladenhofer und Elisabeth Weber aus der Steiermark. Somit konnte Oberösterreich sowohl eine Gold- als auch eine Silbermedaille verbuchen, die Steiermark freut sich über einmal Silber und einmal Bronze. Niederösterreich punktet mit einer Gold- und Salzburg mit einer Bronzemedaille. Doch auch viele andere Teilnehmer dieses jüngsten Bundesbewerbs der Landjugend Österreich, die sich in den vorhergehenden Landesentscheiden bereits als die Besten erwiesen hatten, zeigten in Zweier-Teams hervorragende Leistungen.

Mit Gold zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin

Die Siegerteams dürfen im Jänner 2013 übrigens gemeinsam mit den Gewinnern des Bundesentscheids Reden an einer mehrtägigen Reise zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin teilnehmen, der bekannten Konsumentenmesse, bei der auch immer zahlreiche agrarpolitische Gespräche stattfinden.

Die Landjugend Österreich ist mit rund 90.000 Mitgliedern die größte Jugendorganisation des ländlichen Raumes. Ihr Fokus liegt in der Weiterbildung der Mitglieder und in der aktiven Gestaltung des ländlichen Raums. Sie betreut unter anderem den EU-weit anerkannten Lehrgang "aufZAQ", eine Ausbildung im jugend- und freizeitpädagogischen Bereich, und bietet als einzige Stelle in Österreich landwirtschaftliche Fachpraktika im Ausland an. 2012 widmet sich die Landjugend im Speziellen den Themenschwerpunkten "Integration" und "Ressourcen der Welt".
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landjugend Österreich
Mag. Claudia Jung-Leithner
Geschäftsführerin Landjugend Österreich
Tel.: 01/53441-8560
c.jung-leithner@lk-oe.at
http://www.landjugend.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001