FP-Mahdalik: Donauinsel - Österreicher gestraft! Türken nicht?

Zweierlei Maß im roten Wien

Wien (OTS) - Bei den nacktbadenden Österreichern in der Lobau wurde Ende Juni eine große Abschleppaktion durchgezogen, während die bei den Grillzonen falschparkenden Türken und Neo-Österreicher durchwegs unbehelligt bleiben, macht FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik aufmerksam. Wenig verwunderlich also, dass viele Betroffene die rote Wiener Polizeispitze verdächtigen, hier mit zweierlei Maß zu messen und die aktuelle und künftige SPÖ-Wählerschaft zu hätscheln. Denn bei der Grillzone etwa im Bereich der Steinspornbrücke wurde an heißen Tagen auch nach Verständigung der Polizei, dass durch die zahlreichen Falschparker für Einsatzfahrzeuge im Ernstfall keine Durchfahrt mehr möglich wäre, nicht gestraft geschweige denn abgeschleppt. Diese eklatante Ungleichbehandlung - gleich ob angeordnet oder nicht - muss sofort beendet werden, fordert Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002