Pro NÖ-Löwenherzfonds stellt 3.000 Euro Soforthilfe für Sohn des tragisch ums Leben gekommenen Pöchlarner Festbesuchers zur Verfügung

Leitner: Dafür sind die Mittel des Löwenherzfonds da; Dank an die Einsatzkräfte und auch viel Kraft für die kommenden Monate

St. Pölten, (OTS/SPI) - Der Löwenherzfonds des größten Niederösterreichischen Sozialpreises, alljährlich vergeben vom Verein Pro NÖ, stellt 3.000 Euro als Soforthilfe für den zur Vollwaise gewordenen Sohn des auf besonders tragische Weise im Zuge des Unwetter-Dramas vom vergangenen Samstag ums Leben gekommenen Festbesuchers in Pöchlarn zur Verfügung. "Lukas wünschen wir baldige Genesung und viel Kraft, um diesen weiteren Schicksalsschlag bewältigen zu können", so der Präsident von Pro NÖ, LHStv. Dr. Sepp Leitner. Leitner dankt auch den Einsatzkräften vor Ort und jenen Freiwilligen der Blaulichtorganisationen, wie Feuerwehren und Rettung, die während und nach so vielen Unwettern und Elementarereignissen in Niederösterreich ihren niederösterreichischen Landsleuten beigestanden haben. "Mit eurem Engagement und eurem Einsatz gebt ihr euren Landsleuten Hilfe, Unterstützung, Hoffnung, aber auch Trost. Es werden dieses Jahr sicher nicht die letzten Ereignisse sein, wo wir euch brauchen. Kommt nach euren Einsätzen alle gesund nach Hause zu euren Familien - und ein herzliches Dankeschön, dass die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher weiterhin auf euch zählen können", so Leitner.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001