Riesenerfolg für Vielfalt und Qualität: Wieder 50.000 BesucherInnen beim 3. Popfest Wien

Wien (OTS) - Die Terminverlegung von Mai in den Hochsommer hinein hat dem Wiener Popfest nicht geschadet, im Gegenteil: Trotz der Konzentration der großen "Seebühnen"-Konzerte vor der Karlskirche von vier auf nunmehr drei Tage kamen heuer abermals 50.000 Besucher zur dritten Auflage des Popfests, welches letzten Donnerstag startete und nach vielen Highlights gestern Nacht im Wien Museum zu Ende ging. Das Publikumsinteresse an heimischen Qualitätspop ist damit noch weiter gestiegen.

"Das diesjährige 3. Popfest hat abermals bestätigt, dass es zu Recht seinen festen Platz im Wiener Kulturkalender hat und davon nicht mehr wegzudenken ist. Das Popfest gibt einen überzeugenden Blick auf die lebendige heimische Musikszene und ich bin sicher, dass dieser Zugang, innovative KünstlerInnen ins Rampenlicht zu stellen, auch in Zukunft garantiert ist, wenn jährlich ein neuer Kurator eingeladen wird, seinen Blickwinkel auf die Musikszenen auf die Bühne zu bringen. Dank gebührt auch den zahlreichen Kulturinstitutionen, die durch ihre Kooperation wesentlichen Anteil am Flair des Popfests haben und zeigen, welche Vielfalt im Kunstplatz Karlsplatz steckt," zeigt sich Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny erfreut.

"Das Popfest ist das einzige Festival hierzulande, dass sich mit einer kompetenten und vielfältigen Programmierung so umfassend und liebevoll den heimischen Musikszenen widmet. Robert Rotifer hat uns auf wunderbare Weise gezeigt, dass Popmusik nicht populistisch sein muss," dankt Festivalleiter Christoph Möderndorfer dem scheidenden Kurator Rotifer. Dieser bleibt dem Festival noch beratend erhalten, gemeinsam mit ihm will das Popfest im Herbst den neuen Programmverantwortlichen bekanntgeben.

Fotos: www.popfest.at/presse (honorarfrei unter Angabe der Credits:
They Shoot Music)

Rückfragen & Kontakt:

Christoph Möderndorfer
Festivalleiter Popfest Wien
Tel.: 0660 - 8123637, Fax: 01-9666 213
mailto: christoph.moederndorfer@popfest.at
www.popfest.at

Renate Rapf
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 4000-81175
renate.rapf@wien.gv.at
www.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004