"trend": Ex-Industrieller Mautner Markhof: Nach Privatkonkurs Neustart in London

Anwalt: "Rückkehr nicht geplant."

Wien (OTS) - Der ehemalige Industrielle Manfred Leo Mautner
Markhof, bis 2010 Präsidiumsmitglied der Industriellenvereinigung Wien, ist nach der Pleite der Mautner Markhof AG Ende 2008 nach London übersiedelt, wo er auch seinen Privatkonkurs inzwischen abgeschlossen hat, berichtet das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner aktuellen, am Montag erscheinenden Ausgabe. "Nach Scheitern der anfänglich positiv verlaufenden Vergleichsverhandlungen mit den Gläubigerbanken wurde im Februar 2012 die Restschuldbefreiung erteilt", so Mautner-Markhofs Anwalt Alexander Schoeller. Hauptgrund für den Wohnsitzwechsel sei der "Imageverlust" gewesen. Laut "trend" bietet der Wohnsitzes in der britischen Hauptstadt allerdings noch einen weiteren Vorteil: Das britische Insolvenzrecht erlaubt es, sich schon binnen eines Jahres zu entschulden, auch um einen baldigen Neustart zu erleichtern - in Österreich dauert ein privates Insolvenzverfahren in der Regel bis zu sieben Jahre. Der 60-Jährige aus der traditionsreichen Bier- und Senfdynastie war bei seinem Versuch gescheitert, nach dem Verkauf des Feinkost-Geschäfts an den deutschen Develey-Konzern 2002 gemeinsam mit seinem um vier Jahre jüngeren Bruder Theodor ein neues Lebensmittelunternehmen mit Senf, Essig und Aufstrichen aufzubauen. Beide leben heute in London, das Firmenbuch weist eine Adresse in Chelsea aus. Ein Coming-Home steht nicht zur Diskussion, so Anwalt Schoeller: "Eine Rückkehr nach Österreich und die Aufnahme unternehmerischer Aktivitäten sind nicht geplant".

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0003